Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Musik aus Zeit des Türkenkrieges

Main-Barockorchester Musik aus Zeit des Türkenkrieges

„Unter dem Halbmond“ lautet der Titel eines Konzertes, das das Main-Barockorchester unter der Leitung von Martin Jopp am Sonntag, 21. Februar, um 17 Uhr in der Marburger Universitätskirche gibt.

Voriger Artikel
Der Wahnsinn geht weiter
Nächster Artikel
In den Fängen eines Monsters

Das Main-Barockorchester verknüpft in seinem neuen Programm Musik mit Texten.

Quelle: privat

Marburg. Auf dem Programm stehen „Musik und Texte aus der Zeit des großen Türkenkrieges“.

Die Musik ist vielfach geprägt von den erschütternden Ereignissen im Zusammenhang der Türkenkriege im Jahre 1683. Das höre ein „heutiges Ohr“ den Werken von Johann Joseph Fux, Johann Heinrich Schmelzer, Benedikt Anton Aufschnaiter und Anton Andreas Schmelzer nicht unbedingt an, so das Orchester.

Ein ergänzendes, höchst dramatisches Bild ergibt sich aus den Texten im Tagebuch „Flucht und Zuflucht“ von Balthasar Kleinschroth, die der Schauspieler Moritz Pliquet rezitiert. Beispielhaft für alle Schutzlosen am politischen Machtkampf unbeteiligten Leidtragenden solcher Konflikte, stehen hier die unter Kleinschroths Obhut stehenden Chorknaben, die er damals in Sicherheit brachte. Die Kombination von Texten und Musik soll den Zuhörern das Leben dieser Zeit näherbringen.

  • Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung, Kinder in Begleitung der Eltern freien Eintritt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr