Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Monster, Märchen, Trickfilme und freies Malen

Kunstwerkstatt Monster, Märchen, Trickfilme und freies Malen

„Runde Sachen“ herstellen, Perlen selbst machen, Drucktechniken kennenlernen oder kreativ in den Tag starten mit einem Kunst-Frühstück - das Programm der Kunst-Werkstatt ist ab der kommenden Woche mit einem Dutzend verschiedener Kurse bunt und prall gefüllt.

Voriger Artikel
Turbulente Komödie
Nächster Artikel
Werbemission schon fast erfüllt

Maria Pohland (von links), Annegret Richter und Dr. Carola Schneider präsentieren das neue Programm.Foto: Schwarzwäller

Marburg. Mehrere Angebote richten sich bereits an die Allerkleinsten ab drei Jahren. In einem neuen Kursmodell kann ein Thema mit drei verschiedenen Techniken und drei Dozenten bearbeitet werden: „Die Monster sind los“ heißt es sowohl mit Holz und mit Farbe wie auch beim „Upcycling“ (wobei Dinge zu etwas Neuem umfunktioniert werden).

Erstmals können sich auch Erwachsene austoben, kündigt Maria Pohland von der Kunstwerkstatt an: Sie leitet einen Abendkurs in „freiem Malen in großen Formaten“. „Das soll kein klassischer Kurs sein, sondern ein ganz entspanntes und freies Malen, auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt“, so Pohland. Zu fünf verschiedenen Themen von Speckstein bis Hundertwasser sind zudem Wochenendkurse im Programm. Neu ist ein Trickfilm-Workshop, bei dem Kinder ab etwa zehn Jahren eine Zeichnung zum „Laufen“ bringen können. Alle von 6 bis 60 sind zum Beispiel in die vorweihnachtliche Töpferwerkstatt eingeladen.

Mit den „Kunst-Koffern“ existiert ein niedrigschwelliges Angebot insbesondere für Kinder, die sonst vielleicht nur wenig Zugang zu Kunst haben, erklärt Annegret Richter. Montags ist die mobile Kunstwerkstatt auf dem Spielplatz Hedwig Jahnow-Straße im Stadtwald zu finden, donnerstags auf dem Christa Czempiel-Platz auf dem Richtsberg und freitags an der KiTa in der St. Martin-Straße im Stadtwald, jeweils von 15 bis 17 Uhr - und zwar bei Wind und Wetter und bis in den Winter hinein.

Am 20. September um 14 Uhr eröffnet die Kunstwerkstatt in der Brüder-Grimm-Stube ihre Jahresausstellung. Die gibt einen Überblick über die Arbeit.

Weitere Informationen zu allen Kursen und Angeboten gibt es auf der neu gestalteten Homepage unter www.kunstwerkstatt-marburg.de.

von Nadja Schwarzwäller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr