Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Mit dem Taxi durch die achtziger Jahre

OP-Sektmatinee: „Taxi“ Mit dem Taxi durch die achtziger Jahre

Der erfolgreiche Roman von Karin Duve ist die Vorlage für „Taxi“.

Voriger Artikel
Rasante Mogelpackung
Nächster Artikel
„Extrem klein und extrem nah“

Rosalie Thomass spielt die junge Taxifahrerin im coolen Hamburg.

Quelle: Kinofreund

Die achtziger Jahre: Die 25-jährige Alex (Rosalie Thomass) weiß nach ihrer abgebrochenen Ausbildung bei einer Versicherung nicht so recht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. So beschließt sie, sich vorerst als Taxifahrerin in Hamburg über Wasser zu halten.

In der Stadt, in der sich alle darum bemühen, besonders abgebrüht und cool zu sein, geht es an vielen Ecken rau zu. Es wird geraucht, was das Zeug hält, und über Gott und die Welt, verstärkt aber über Beziehungen lautstark diskutiert.

Im Taxi nervt weder die übereifrige Mutter, noch der besserwisserische Yuppie-Bruder samt Popper-Clique. Doch Alex wünscht sich Liebe und Freiheit und schläft so eines Tages mit Dietrich (Stipe Erceg). Das hat zwar nichts mit Liebe zu tun, doch der Sex ist immerhin ganz gut.

Bei dem ungewöhnlichen Marc (Peter Dinklage) findet sie allerdings wenig später mehr als das. Doch kann Alex wirklich damit aufhören, vor ihrem eigenen Leben davonzufahren?

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe vom Samstag, 15. August, erhalten Sie zur OP-Sektmatinee im Cineplex am Sonntag, 16. August, 11.30 Uhr, 2,00 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen).

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr