Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Mit Francis Drake auf hoher See

OP-Lesesommer Mit Francis Drake auf hoher See

Der Autor Mac P. Lorne, alias Matthias Lisse, ist unter anderem bereits durch seine „Löwen-Reihe“ bekannt. Nun hat er seinen fünften Roman herausgebracht.

Voriger Artikel
Comic-Helden sollen die Welt retten
Nächster Artikel
Filmtrubel auf dem Marktplatz
Quelle: Knaur Verlag

In dem Historienroman „Der Pirat“ schildert er eine Geschichte rund um Sir Francis Drake – dem legendären Piraten der britischen Königin im 16. Jahrhundert.

Lorne richtet das Augenmerk auch auf das private Leben des Piraten.

Lorne nimmt die Leser mit auf die Streifzüge auf hoher See und verknüpft geschickt geschichtliche Fakten und Belege und fiktiven Elementen.

von Laura Wege

 
Leseprobe

„Wenn das da vor uns die 
Insel Dominica ist, navigiert der Admiral wie der Meeresgott Neptun persönlich, oder er kann wahrsagen. Wochenlang nichts um uns als die Weite der Ozeane, und er hat gestern bei der abendlichen Besprechung den Landfall für heute vorausgesehen!“

„Nehmt es mit Gelassenheit, Captain Fenner.“ Martin Pellwal, mittlerweile Erster Offizier der Elizabeth Bonaventure, versuchte seinen Vorgesetzten aufzurichten. „So hat er uns um die ganze Welt geführt. Irgendwie hatten alle an Bord der Golden Hind das Gefühl, er wusste immer ganz genau, wo wir gerade waren.

  • Mac P. Lorne: „Der Pirat“, Knaur, 656 
Seiten, 14,99 Euro
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr