Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Mehr Temperament bitte

Musical Mix-T(o)ur" Mehr Temperament bitte

Die „Musical Mix-T(o)ur“ hat am Montagabend in der Waggonhalle Station gemacht. Doch die Show konnte das Publikum nicht recht begeistern.

Voriger Artikel
„Authentische Ladung Hip-Hop-Kultur“
Nächster Artikel
Sci-Fi-Thriller aus der Computerwelt

Verena Itze und Tamara Peters (rechts) von der „Musical Mix-T(o)ur“ sangen Auszüge aus „Cabaret“.

Marburg. Nur etwa 50 Zuschauer waren am Ostermontag in die Waggonhalle gekommen, um die „Musical Mix-T(o)ur“ zu erleben. Viele Kinder waren darunter, die mit gespannten Gesichtern erwartungsvoll auf die Bühne schauten. Aber so richtig Stimmung wollte an diesem Abend nicht aufkommen.

Woran lag es? Der Gesang der vier Musical-Künstler war eigentlich nicht schlecht. Die vier hatten zwar gute Stimmen, die wurden aber oft von der Playback-Musik übertönt. Auch sangen die Künstler ihre Songs viel zu brav herunter, man hätte sich mehr Temperament, Energie und Ausdruckskraft gewünscht. Außerdem konnte man die Texte meist nicht richtig verstehen.

Die Choreografie auf der Bühne war ebenfalls nicht sehr einfallsreich. Häufig standen die Sängerinnen und Sänger nur da und bewegten sich kaum, etwas mehr Action wäre schön gewesen.

Schließlich bremste der Moderator, der sich mit biederen Erklärungen und Ansagen immer wieder dazwischen schaltete, die Stimmung aus.

Nicht schlecht war dagegen die Auswahl der Stücke. Es wurde fast alles geboten, was das Herz eines Musical-Fans höher schlagen lässt. Zahlreiche Hits aus den gängigsten Musicals wurden gespielt: Von „Cabaret“, „Tanz der Vampire“ und „Rocky“ über „Les Miserables“ bis hin zu „Grease“ und „Mamma Mia“ war alles dabei.

Auch mit den Kostümen hatte sich die Truppe viel Mühe gegeben. In den Szenen zu dem Musical „Les Miserables“, das in der französischen Revolution spielt, trugen die Sänger passende Kostüme aus dieser Zeit. Prächtige Kleider kamen auch in den Szenen aus „Elisabeth“, das von der berühmten Kaiserin Sissi handelt, zum Einsatz.

Das Licht war ebenfalls recht schön, mit bunten Lampen und viel Bühnennebel wurde immer wieder Atmosphäre geschaffen.

Dennoch: Der Abend war insgesamt eher enttäuschend, was sich auch in den Reaktionen des Publikums und dem verhaltenen Applaus widerspiegelte.

Die „Musical Mix-T(o)ur“ macht heute um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung in Neustadt Station. Einlass ist um 19 Uhr.

von Bettina Preussner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr