Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Marburgerinnen auf 
der „Art Karlsruhe“

LOG präsentierte Ohlhagen und Conrads Marburgerinnen auf 
der „Art Karlsruhe“

Die Marburger Lorraine Ogilvie Gallery (LOG) von Dr. Michael Herrmann präsentierte die beiden Marburger Künstlerinnen Doris Conrads und Helmi Ohlhagen auf der „Art Karlsruhe“.

Voriger Artikel
Knettiere kommen ins Kino
Nächster Artikel
Beethoven trifft „Mission: Impossible“

Doris Conrads (von links), Galerist Michael Herrmann und Helmi Ohlhagen.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Auf der gut 50 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche repräsentierten sie zusammen mit dem französischen Künstler Daniel Lacomme, der Frankfurter Künstlerin Uschi Lüdemann sowie dem Bildhauer Georg Hüter das Programm der LOG.

Herrmann und die beiden Marburger Künstlerinnen zeigten eher ruhige Arbeiten mit kontemplativer Ausstrahlung. Sie stellten sich, wie Herrmann betont, mit ihren Arbeiten dem Trend zum Bunt-Plakativen entgegen.

Helmi Ohlhagen ist geschäftsführende Direktorin des Instituts für Bildende Kunst der Philipps-Universtät Marburg, Doris Conrads ist Ubbelohde-Preisträgerin des Landkreises.

Die „Art Karlsruhe“ gehört zu den bedeutenden Kunstmessen in Deutschland. 210 renommierte Galerien aus ganz Europa wurden durch namhafte Kuratoren ausgewählt. Hierzu gehört seit 2014 auch die LOG Gallery des Galeristen Herrmann.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr