Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Marburger stellt seinen Debütfilm vor

OP-Vorpremiere: „Lotte“ Marburger stellt seinen Debütfilm vor

Am Donnerstag startet „Lotte“ offiziell in den deutschen Kinos. Zur Vorpremiere diesen Dienstagabend kommen der Regisseur und die Hauptdarstellerin ins Cineplex.

Voriger Artikel
Electronic-Beats bis tief in die Nacht
Nächster Artikel
Kräftige Natur mit leuchtenden Farben

Die junge Krankenschwester Lotte (Karin Hanczewski) führt ein bewegtes Leben in den Straßen von Berlin.

Quelle: Martin Neumeyer

Marburg. Julius Schultheiß ist in Marburg aufgewachsen, hat an der Elisabethschule sein Abi gemacht und dort auch schon erste kleine Filme gedreht.

Nach ersten Praktika studierte er an der Kunsthochschule Kassel. Inzwischen wohnt er in Berlin. Zur Vorpremiere diesen Dienstagabend im Cineplex kommt neben Julius Schultheiß auch die Hauptdarstellerin Karin Hanczewski, die als Tatort-Kommissarin bekannt ist.

Dort spielt auch sein Debütfilm „Lotte“, bei dem er für 
Regie, Drehbuch und als Produzent verantwortlich ist. Zwei Jahre hatte er an dem Film 
gearbeitet, Unterstützung etwa 
 durch eine Crowdfunding-Plattform im Internet gesucht.

Auf der 66. Berlinale feierte „Lotte“ dieses Jahr Welt-
premiere, das Filmfestival „Achtung Berlin“ zeichnete das 78 Minuten lange Familiendrama als besten Spielfilm aus. „Ein großartiger Film, komplett selbstständig ohne Filmförderung und Senderbeteiligung entstanden“, hieß es in der Begründung.

Die freche Krankenschwester Lotte ist fast 30, Verantwortung tragen will sie aber nicht. Doch vor ihrer Vergangenheit kann sie nicht ewig davonlaufen. Das merkt sie, als sie sich im Krankenhaus mit dem jungen Mädchen Greta anfreundet. Die entpuppt 
sich als ihre Tochter, die Lotte 
vor 15 Jahren in ihrer Heimat 
zurückgelassen hat.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie zur Vorpremiere im Cineplex am Dienstag, 25. Oktober, 20 Uhr, 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen). Nach dem Film können Sie beim OP-Filmtest den Film bewerten und mit etwas Glück zwei Kinokarten gewinnen.

von Mareike Bader 
und unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr