Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Marburger Lesefest startet

Kinder- und Jugendbücher Marburger Lesefest startet

Mit mehr als 30 Veranstaltungen will das Marburger Lesefest ab Mittwoch wieder zeigen, wie vielfältig die Welt der Kinder- und Jugendbücher sein kann.

Voriger Artikel
Mit Miniaturen durch die Musikgeschichte
Nächster Artikel
Landestheater startet Blinden-Projekt

Eine Woche lang stellen Autoren beim Marburger Lesefest ihre Kinder- und Jugendbücher vor, darunter Katharina Grossmann-Hensel (von oben links im Uhrzeigersinn), Kirsten Fuchs, Karin Gruß und Juma Kliebenstein.

Quelle: Veranstalter

Marburg. Seit 13 Jahren gibt es schon die einwöchige Veranstaltungsreihe rund um Bücher, Schreiben und Lesen. Im November 2016 wurde der Verein „SchulKultur Marburg-Biedenkopf“ hierfür vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.

Fünf Autoren und Illustratoren präsentieren ihre Bücher auch dieses Jahr während des Marburger Lesefestes und unterstreichen, dass es viele Wege zu Büchern gibt. Eine Woche lang werden Juma Kliebenstein, ­Katharina Grossmann-Hensel, Kirsten Fuchs, Karin Gruß sowie Vitali Konstantinov bei über 30 Veranstaltungen in Kindergärten oder Schulen aus ihren­ Büchern lesen, aber auch bei öffentlichen Veranstaltungen ( siehe Kasten unten). Hinzu kommen die Stadtoberen-Lesungen. 
Höhepunkt ist wie immer das Lesefest-Fest mit vielen Aktionen rund ums Buch, das dieses Jahr am 22. Januar ab 15 Uhr im KFZ stattfindet.

Ein Heimspiel in Marburg hat der Graphic-Novel-Zeichner und -Autor Vitali Konstantinov, der seine aktuelle Graphic-Novel „FMD: Leben und Werk von Dostojewski“ und das Kinderbuch „Sechs Langbärte“ vorstellen wird. Die ehemalige Lehrerin Juma Kliebenstein liest aus ihrer Buchreihe „Anton und Antonia“ oder „Tausche Schwester gegen Zimmer“ vor. Die freie Autorin und Illustratorin Katharina Grossmann-Hensel stellt ihre Bücher „Die mutige Marta“ oder „Eltern richtig erziehen“ vor, die in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurden.

Kirsten Fuchs ist Weltreisende,­ aber auch Kolumnistin und ­Autorin und erhielt 2016 den Kasseler Förderpreis für komi­sche Literatur. Sie wird aus ­ihrem Jugendbuch „Mädchenmeute“ lesen. Die Autorin, Referentin, Lektorin, Kritikerin und Beraterin Karin Gruß stellt ihr 2016 veröffentlichtes Buch „Was WÜRDEst Du tun?“ vor, das sich kindgerecht mit dem Thema der Menschenwürde befasst.

  • Das Programm liegt in den teilnehmenden Marburger Buchhandlungen Lehmanns/ Elwert, Lesezeichen, Kinderkiste, Inge Jakobi, Buchhandlung am Markt, Comics, Kitsch und Kunst sowie im Cineplex und der Stadtbücherei aus. Weitere Informationen gibt es unter
 www.marburger-lesefest.de.

von Mareike Bader

Programm

18. Januar
18 Uhr: Bilderbuch-Slam für Erzieher und Lehrer, Stadtbücherei Marburg

21. Januar
10 bis 13 Uhr: Kochkurs bei der Familienbildungsstätte (FBS) Marburg: „Der Drache Kokosnuss reist um die Welt“, ab 4 Jahren

22. Januar
11.30 Uhr: Sondervorstellung „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ (2017), Cineplex
15 Uhr: Lesefest-Fest, KFZ, mit Juma Kliebenstein, Katharina Grossmann-Hensel, Karin Gruß, ­Vitali Konstantinov und vielen Aktionen

23. Januar
15 Uhr: interaktive Lesung mit Katharina Grossmann-Hensel, Bibliothek Bracht, ab 5 Jahren
16 Uhr: Lesung­ mit Juma Kliebenstein, ­Gewölbekeller der Buchhandlung Lehmanns media/­Elwert, ab 10 Jahren

24. Januar
15.30 Uhr: ­Lesung mit Juma Kliebenstein, Bibliothek Goßfelden, ab 6 Jahren
19.30 Uhr: Illustrierte Lesung mit Vitali Kons­tantinov, Lomonossow-Keller

25. Januar:
15.30 Uhr: interaktive Lesung mit Katharina Grossmann-Hensel, Stadtbücherei Marburg, ab 5 Jahren

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr