Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Marburger Fans warten auf ihren Star

Elyas M‘Barek kommt am Dienstag ins Cineplex Marburger Fans warten auf ihren Star

In Nürnberg wurde am Donnerstagabend eine Veranstaltung mit dem „Fack Ju Göhte“-Team und Elyas M‘Barek abgesagt. Das Kino hatte die Fan-Massen nicht mehr im Griff. In Marburg soll das am Dienstag nicht passieren.

Voriger Artikel
Konzertabsage: Musiker steckt im Niger fest
Nächster Artikel
Werner Lämmerhirt beglückt seine Fans

Der Hype um die Schulkomödie „Fack Ju Göhte 2“ hat am Donnerstagabend in Nürnberg gefährliche Formen angenommen. Ein geplanter Auftritt von Elyas M‘Barek wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Quelle: Ursula Düren

Marburg. Der Rummel um „Fack Ju Göhte 2“ mit Filmstar Elyas M‘Barek (33) hat neue Dimensionen angenommen. Zumindest am Donnerstag in Nürnberg. Dort hatte der Hype um den Film und vor allem um seinen Star beängstigende Formen angenommen. Der geplante Auftritt von Elyas M‘Barek wurde abgesagt.

Mehr als 3000 Menschen hatten laut Polizei vor dem Kino gewartet – die meisten davon Mädchen und junge Frauen. Der Kinobetreiber habe die „Situation nicht mehr im Griff“ gehabt, sagte am Freitag ein Sprecher der Polizei und sprach von einem „sicherheitsbedenklichen Zustand – wir mussten dringend anraten, das Ganze zu beenden“.

Elyas M‘Barek reagierte auf seiner Facebook-Seite: „Nürnberg, sorry!!! Es tut mir super Leid, aber die Polizei hat den Kinotourtermin hier abgebrochen, bevor wir überhaupt am Kino waren. Sind wohl schon einige umgekippt und es war zu voll. Eure Gesundheit geht vor! Trotzdem ganz viele Grüße von mir an Euch!!“

Zutritt in Marburg nur mit Kinokarte

15 Mal war nach Polizeiangaben ein Rettungsdienst im Einsatz: „Hauptsächlich Kreislaufgeschichten, zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt.“ Schon am Freitag wurden für eine Vorführung in München die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Das Team der erfolgreichen Schulkomödie befindet sich zurzeit auf Werbetour durch Deutschland. Der am 10. September in den Kinos gestartete zweite Teil ist auf Rekordkurs. Nach dem ersten Wochenende hatte die neue Komödie schon mehr als zwei Millionen Besucher.

Am Dienstag wird Elyas M‘Barek im Marburger Cineplex erwartet, um seinen Kinohit „Fack ju Göhte 2“ vorzustellen. Die Säle 6 und 4 mit zusammen 800 Besuchern waren in Windeseile ausverkauft, bei der OP gingen fast 600 Mails von Fans ein, die Karten gewinnen wollten.

Die Marburger Kinobetriebe haben auf die Nachrichten aus Nürnberg reagiert. Am Dienstag werden – auch in Absprache mit dem Filmverleih und dem Tourmanagement – nur Besucher mit gültiger Kinokarte das Cine­plex betreten dürfen, stellte Marion Closmann klar.

Alle anderen Vorstellungen werden verlegt

Dafür wurden alle anderen Filmvorstellungen in andere Kinos verlegt, wie eine Opernvorstellung, die ins Studio umzieht. Oder sie wurden zeitlich verschoben. Ziel ist – im Foyer am roten Teppich soll für alle Fans ausreichend Platz sein. Einlass und Kartenkontrolle finden also bereits direkt an den Cineplex-Eingängen statt.

Elyas M‘Barek wird nach Auskunft von Marion Closmann gegen 19.15 Uhr etwa eine halbe Stunde lang am roten Teppich Autogramme geben, bevor er vor den Aufführungen um 20 und 20.15 Uhr die Kinosäle besucht. Dort wird er sich jeweils etwa 10 Minuten aufhalten.

Die OP-Gewinner

Die OP hat die letzten 20 Kinokarten für die 20-Uhr-Vorstellung mit Elyas M‘Barek am Dienstag im Cineplex verlost.

Je zwei Kinokarten gehen an: Kathleen Fricke, Jürgen Ruppersberg, Heidi Portjanow, F.-W. Schüttler, Reinhard Estor, Dunja Krupp, Annette Kuhn, Rainer Möschet, Hanna Kaiser und Julie Kayser. Die Gewinner werden auch per Mail informiert. Sie sollten die Karten rechtzeitig vorher im Cineplex abholen. Herzlichen Glückwunsch und viel Vergnügen.

von unserer Agentur und Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr