Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Marburger Autorenkreis stellt Literatur-Almanach vor

„Gesammelte Zeit“ im Turmcafé Marburger Autorenkreis stellt Literatur-Almanach vor

In der Anthologie „Gesammelte Zeit“ ermöglicht der Marburger Autorenkreis einen Blick auf Werke seiner Mitglieder.

Voriger Artikel
Premiere im „Theater in 
der Finsternis“
Nächster Artikel
Cinderella zieht ins Erwin-Piscator-Haus

Die Mitglieder des Marburger Autorenkreises stellen am Sonntag ihre neue Anthologie vor.

Quelle: Mareike Bader

Marburg. „Lyrik und Prosa“ hieß die letzte Anthologie des Marburger Autorenkreises, die 2009 erschien. Dieses Motto findet sich im neuen Band als 
Untertitel wieder.

„Endlich mal wieder was Neues“, freut sich Autorenkreis-Sprecher Günter Wirtz. Er ist einer der 16 Autoren, die in „Gesammelte Zeit“ mit ihren Werken vertreten sind. Das sind Gedichte, Erzählungen oder auch Kindergeschichten – das Spektrum ist ähnlich breit wie das der Autoren selbst.

Das Redaktionsteam habe versucht, gleichmäßig Frauen und Männer sowie die verschiedenen Altersstufen zu berücksichtigen, erzählt Wirtz. Der älteste 
Autor der Gruppe, Heinrich 
Debus, feiert dieses Jahr seinen 90. Geburtstag und ist mit zwei 
Geschichten vertreten.

Jeder der 16 Autoren ist mit etwa zehn Seiten im Band vertreten. Für viele sind die eigenen Texte damit erstmals in Buchform erschienen. Nur die Gedichte von Angelica Seithe seien bereits vorher in einem Gedichtband erschienen, erklärt Wirtz, der mit fünf Kindergeschichten vertreten ist. Die meisten Autoren kommen aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf. Einige wohnen aber auch im weiteren Umkreis, wie etwa Günter Wirtz.

Wie bei den monatlichen Treffen des Autorenkreises wurden 
durch das Redaktionsteam 
 Verbesserungen angemerkt, die letztendliche Entscheidung blieb aber bei den Autoren.

Zur Lesung am Sonntag um 11 Uhr im Turmcafé des Spiegelslustturms werden alle Autoren erwartet, aber nur ein Teil wird vorlesen. Wirtz wird die Lesung moderieren. „Da werden einige 
Mitautoren ihre Geschichten anlesen oder versuchen Neugierde zu wecken“, verspricht er. „Gesammelte Zeit“ ist nur 
direkt über den Wendepunkt-Verlag in Weiden erhältlich sowie bei der Lesung am Sonntag.

  • Marburger Autorenkreis: „Gesammelte 
Werke“, Wendepunkt Verlag, 167 Seiten, 16,80 Euro.

von Mareike Bader

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr