Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Marburg empfängt Oscar-Preisträger

Kamerapreis Marburg empfängt Oscar-Preisträger

In der Nacht zum Montag werden in Los Angeles die Oscars verliehen. Am 4. und 5. März empfangen die Stadt Marburg und die Philipps-Universität einen echten Oscarpreisträger: Anthony Dod Mantle.

Voriger Artikel
Helge Schneider in der Großsporthalle
Nächster Artikel
Götter im Machtrausch

Kameramann Anthony Dod Mantle am Filmset von „Antichrist“. Für seine Arbeit an dem Film von Lars von Trier erhielt er den Europäischen Filmpreis.

Quelle: Christian Geisnaes

Marburg. Seit 2001 vergeben die Stadt und die Philipps-Universität jährlich gemeinsam den mit 5 000 Euro dotierten Marburger Kamerapreis. In diesem Jahr geht die „Auszeichnung für herausragende Bildgestaltung im Film“ an den Engländer Anthony Dod Mantle.

Überreicht wird der Preis bei einem öffentlichen Festakt am Freitag, 4. März, um 20 Uhr in der Aula der Alten Universität von Oberbürgermeister Egon Vaupel und Uni-Präsidentin Professor Katharina Krause.

Anthony Dod Mantle ist der bislang wohl erfolgreichste Kameramann, der mit dem Marburger Kamerapreis ausgezeichnet wird. Er hat bereits zahlreiche Preise erhalten, darunter 2009 den Oscar, den weltweit bedeutendsten Filmpreis für „Slumdog Millionär“, den er gemeinsam mit Regisseur Danny Boyle drehte.

von Uwe Badouin

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitag abend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr