Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Liest du mir was vor?“

OP-Kinderbuchtipps „Liest du mir was vor?“

Diesmal stellen wir Ihnen diese Kinderbücher kurz vor: „Der wilde Räuber Donnerpups – Die Räuberprüfung“ von Walko, „Bob, der Streuner, und der kleine Hund“ von James Bowen und Garry Jenkins sowie „Liest du mir was vor?“ von Maren von Klitzing.

Voriger Artikel
Ein Flüchtling im Familienchaos
Nächster Artikel
Flaschenpost an russischen Oberpiraten

„Der wilde Räuber Donnerpups – Die Räuberprüfung“, „Bob, der Streuner, und der kleine Hund“ und „Liest du mir was vor?“.

Quelle: Coppenrath Verlag, Boje Verlag, Ellermann Verlag

Wilde Räuber und donnernde Pupse

Der Donnerwald heißt nicht umsonst Donnerwald, schließlich donnert und scheppert es dort manchmal gewaltig. Und Räuber wohnen dort, ganz schrecklich wilde und gefährliche. Zumindest sagt man das. Robin will es selbst wissen und wagt sich hinein. Schnell hat er die Räuber gefunden und sie ihn. Obwohl er schreckliche Angst hat, nimmt er es mit der Bande auf – sehr zum Vergnügen der Leser von Walkos „Der wilde Räuber Donnerpups“. Der Illustrator von „Hase und Holunderbär“ hat mit dem wilden Räuber Donnerpups eine neue Figur ins Leben gerufen, die Kinderherzen höher schlagen lässt. In einfachen Sätzen und mit wundervollen Illustrationen erzählt Walko eine witzige Geschichte, 
die immer wieder aufs Neue zum Lachen bringt – so wie das Pupskissen, das im Buch enthalten ist.

  • Walko: „Der wilde Räuber Donnerpups – Die Räuberprüfung“, Coppenrath Verlag, 40 Seiten, 14,95 Euro, ab drei Jahren.
 

Neues von Bob, dem Streuner

Bob, der Streuner, ist zurück. In James Bowens neustem Buch, diesmal geschrieben mit Co-Autor Garry Jenkins, erlebt der kleine Kater Bob ein neues Abenteuer. Nachdem er bei Musiker James ein neues Zuhause gefunden hat, ist Bob täglich mit seinem Herrchen in der Stadt unterwegs. Dabei trifft er eines Tages im Park auf einen kleinen Hund. Einsam und verlassen hockt er hinter einem Busch. Weil Bob weiß, wie sich das anfühlt, setzt er alles daran, den kleinen Vierbeiner zu retten. Mit „Bob, der Streuner, und der kleine Hund“ ist James Bowen erneut ein herzergreifendes Buch über Angst, Mut und Freundschaft gelungen, das nicht nur kleine Zuhörer fasziniert und begeistert, sondern auch deren Vorleser.

  • James Bowen, Garry Jenkins: „Bob, der Streuner, und der kleine Hund“, Boje Verlag, 
32 Seiten, 10 Euro, ab vier Jahren.
 

Zeiger entscheidet, was gelesen wird

Lange Diskussionen und Streit um die nächste Geschichte – das gibt es mit Maren von Klitzings Buch „Liest du mir was vor?“ nicht mehr. Per Glücksrad wird entschieden, was als nächstes dran ist. 20 Geschichten hat die Hamburger Autorin in dem Buch zusammengefasst. Die Themen sind dabei so vielfältig wie die Interessen der Kinder: Piraten, Ritter, Prinzessinnen, Feen, Fußball und Tiere kommen darin vor. Die Geschichten sind zwar alle unterschiedlich lang, eignen sich aber dennoch hervorragend als Gute-Nacht-Lektüre. Am Ende heißt es dann: Einmal den Zeiger drehen, schon steht fest, was am nächsten Abend vorgelesen wird.

  • Maren von Klitzing: „Liest du mir was vor?“, Ellermann Verlag, 128 Seiten, 14,99 Euro, ab vier Jahren.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr