Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Lenny Kravitz kommt nach Wetzlar

Superstar eröffnet Fotoausstellung Lenny Kravitz kommt nach Wetzlar

Am Dienstag kommt der Superstar Lenny Kravitz nach Wetzlar – nicht wegen eines Konzertes. Kravitz fotografiert und die Leica Galerie präsentiert seine erste Ausstellung in Europa.

Voriger Artikel
Kunstoase schließt mit Ausstellung
Nächster Artikel
Ein Buch mit sieben Siegeln

 Lenny Kravitz bei seinem Konzert auf dem Hessentag 2012 in Wetzlar.

Quelle: Thorsten Richter

Wetzlar. Lenny Kravitz, 1964 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren, ist einer der größten Rockstars der Gegenwart. Er füllt riesige Hallen, hat Millionen von Alben verkauft und spielte in den Tributen von Panem mit – kurzum: Der Mann ist bekannt wie ein bunter Hund. Wohin er auch kommt, er wird umlagert von Paparazzi. Inzwischen „schießt“ Kravitz zurück, fotografiert die Hobby- und Profi-Fotojäger.

Ein Foto der Ausstellung, aufgenommmen von Lenny Kravitz.

Solche Bilder zeigt seine Ausstellung „Flash“. Zur Eröffnung am Dienstag um 17.30 Uhr wird er in der Leica-Galerie in Wetzlar erwartet. Die Ausstellungseröffnung selbst ist nur für geladene Gäste. Doch das Unternehmen rollt dem Star natürlich einen roten Teppich aus – Fans und Autogrammjäger werden den Weltstar allerdings vermutlich nur von weitem sehen können, wie Organisatoren der OP am Donnerstagnachmittag auf Nachfrage mitteilten.

Es kommt nicht oft vor, dass Berühmtheiten wie Lenny Kravitz unsere Gefilde beehren. Fans dürfen sich aber auf kommenden Dienstag freuen, denn dann eröffnet der US-Musiker eine Fotoausstellung. Zur Einstimmung haben wir eine Bildergalerie vom letzten Kravitz-Auftritt in Wetzlar beim Hessentag 2012 zusammengestellt.

Zur Bildergalerie
  • Die Ausstellung „Flash by Lenny Kravitz“ ist vom 24. Juni bis August zu sehen; geöffnet Montag bis Freitag 10 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr