Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Landestheater weiht die Galeria Classica ein

Mitbringparty am 21. September Landestheater weiht die Galeria Classica ein

Das Hessische Landestheater feiert am Samstag, 21. September, ab 19.30 Uhr die Einweihung der Galeria Classica in der Schwanallee. Der Eintritt ist frei.

Marburg. Die Galeria Classica ist ein ehemaliges Autohaus in der Schwanallee, das während des Umbaus der Stadthalle als Übergangsspielstätte genutzt werden soll.

Die Einweihung wird in Form einer „Mitbring-Party“ gefeiert. Sie soll „den Wandel vom Fuhrwerk zum Kunstwerk“ einleiten. Das Landestheater stellt die Getränke und die Musik, die Gäste sollen kleine kulinarische Gaben für ein Büfett mitbringen.

Für Musik und gute Laune sorgt die X-Faktor-erprobte Marburger Band „The Boptown Cats“ mit ihren tanzbaren Rockabilly-Klassikern. Anschließend folgt Karlottas House-Musik.

Auch die Kunst soll in der neuen Theaterspielstätte nicht zu kurz kommen: Der Berliner Bildhauer und Installationskünstler Torsten Holger Schlopsnies wird sein Projekt „Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk“ vorstellen. Unter seiner künstlerischen Leitung soll in einem zweiwöchigen Laboratorium im Oktober mit Marburger Bürgerinnen und Bürgern in der Galeria Classica eine kollektive, dauerhafte Installation entstehen. Das ehemalige Autohaus soll so zu einem „Ort der Ideen“ werden.

Das Hessische Landestheater will die Galeria Classica in den kommenden zwei Jahren - so lange soll der Umbau der Stadthalle dauern - „zu einem weiteren kulturellen Zentrum im Südviertel“ machen.

Eine Woche später steht dort am 29. September die dritte Premiere der Spielzeit auf dem Programm: Brechts großer Klassiker „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr