Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Landestheater sucht „Bürger auf Zeit“

Theater Marburg Landestheater sucht „Bürger auf Zeit“

Die eigene Stadt mit anderen Augen zu sehen und so sich selbst vielleicht neu und ganz unbekannt zu erleben – das hat sich das Projekt „Bürger auf Zeit“ am Hessischen Landestheater Marburg vorgenommen.

Voriger Artikel
Schnell mal übern großen Teich
Nächster Artikel
MaNo startet mit Punk und Chanson

Christian Grammel erarbeitet das Projekt.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Welche anderen Gruppen außer den Studenten leben nur für einen begrenzten Zeitraum in der Stadt und wie unterscheiden sich deren Perspektiven auf Marburg voneinander? Wie verändert Zeit das Verhältnis zu einer Stadt?

Ziel des Theaterprojektes ist es, mit Bewohnern jeden Alters und aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen gemeinsam nach einer theatralen Umsetzung zu suchen, wie sich beispielsweise Stadt und Universität gegenseitig beeinflussen, herausfordern, voranbringen und wie sich eine Stadt als komplexes Gebilde wahrnehmen, beschreiben und erfahren lässt.

Was dabei herauskommt, kann eine Performance, ein musikalisches Ereignis, eine Lesung oder eine Mischung aus allem sein. Aufgeführt werden soll es zwischen dem 17. Juni und dem 3. Juli 2011 im Rahmen des „Marburger Theatersommers“ im städtischen Raum.

Gemeinsam machen sich alle Teilnehmer auf die Suche, forschen nach Strukturen und verborgenen Inhalten, nach persönlichen Geschichten und Erlebnissen, eben nach den Erfahrungen, die man mit seiner Stadt als Marburger sammelt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Nähere Informationen gibt es per Mail an buergeraufzeit@googlemail.com oder unter der Telefonnummer 06421/990245.

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr