Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Landestheater holt antike Tragödie "Elektra" in Gegenwart

Premiere Landestheater holt antike Tragödie "Elektra" in Gegenwart

Das Hessische Landestheater Marburg setzt seinen Premierenreigen zum Spielzeitstart fort. Am Samstag ist der antike Mythos Elektra zu sehen - aber in einer sehr gegenwärtigen Fassung.

Voriger Artikel
Abgespeckt und aufmüpfig
Nächster Artikel
OP sucht den „Film des Jahres“

Moritz Pliquet und Stefan A. Piskorz in einer Szene aus „Elektra. Eine Überschreibung“. Es geht um Familienehre, Rache und die Rolle der Mutter.Foto: Arne Landwehr

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr