Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Landestheater bietet Mercury 
statt Molière

Erkrankung Landestheater bietet Mercury 
statt Molière

Aufgrund einer Erkrankung im Ensemble sagt das Hessische Landestheater Molières Komödie „Der eingebildete Kranke“ am Samstag ab. Stattdessen präsentiert das Landestheater am Samstag um 19.30 Uhr den Publikumsliebling „Play the Game – A Tribute to Freddie Mercury“.

Voriger Artikel
Museen sind mehr als nur Schaufenster
Nächster Artikel
Die Einsamkeit zwischen den Sternen

Artur Molin huldigt dem Queen-Star.

Quelle: Merit Engelke

Marburg. Artur Molins intime Huldigung des Rockstars ist ständig ausverkauft, selbst für die Weihnachtsvorstellung, die extra auf der großen Bühne war, gab es bald keine Karten mehr. Nun also eine neue Chance für alle Molin- und Mercury-Fans.

Alle Zuschauerinnen und Zuschauer, die Karten für „Der eingebildete Kranke“ haben, können diese an der Theater­kasse oder der entsprechenden Vorverkaufsstelle umtauschen: zum Beispiel gegen eine Karte für „Play the Game“ am Samstag oder eine andere Vorstellung vom „Eingebildeten Kranken“, den es das nächste Mal am kommenden Mittwoch, 11. Januar, zu sehen gibt.

Es wird die Premiere für die Live-Audiodeskription sein, die das Landestheater gemeinsam mit der Blista für Blinde und Sehbehinderte anbietet.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr