Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kult-Festival vermittelt Flair der 50er Jahre

Golden Oldies Kult-Festival vermittelt Flair der 50er Jahre

70.000 Besucher kamen am Wochenende zum 20. Golden Oldies-Festival, um den Rock’n’Roll zu leben. „Musik, Motoren, Memories“ hieß von Freitag bis Sonntag das Motto des Festivals in Wettenberg.

Voriger Artikel
Die Kunst, Striche spazieren zu führen
Nächster Artikel
Eine Hommage an einen großen Dichter

Weiße Handschuhe, ondulierte Frisuren, Schmetterlingsbrillen: Diese Besucherinnen genossen die Zeitreise sichtlich.

Quelle: Weber

Krofdorf-Gleiberg. Im Jahr 1990 trug man enge Röcke und weite Hosen, fuhr Citroën und hörte Dancefloor. Im selben Jahr kam man in einer mittelhessischen Ortschaft auf die kuriose Idee, ein Festival für Freunde des Rock’n’Roll auf die Beine zu stellen. Was damals in Krofdorf-Gleiberg bei Gießen mit 4 Bühnen, 8 Bands und 3.000 Besuchern begann, hat sich im 20. Jahr zu „Deutschlands schönster Oldiefete“ gemausert.

Diese Freunde kamen am vergangenen Wochenende erneut aus allen Teilen Deutschlands und dem benachbarten Ausland in den Wettenberger Ortsteil, um die „gute alte Zeit“ mit allem, was dazu gehört, aufleben zu lassen. Dazu gehört zunächst natürlich das richtige Outfit. So flanierten auf der Hauptstraße die Mädchen in schwingenden Röcken und mit Pony-Frisuren am Arm von pomadigen Kerlen in engen Jeans.

Nicht wegzudenken ist aus der Wirtschaftswunderzeit auch ein ganz besonderer Einrichtungsstil. Auf dem Nostalgiemarkt in der Mehrzweckhalle wurde an über 100 Ständen vom Nierentisch bis zur Tulpenlampe alles angeboten, was in den 50er und 60er Jahren die gute Stube schmückte. Manch einer wird in Wettenberg am Wochenende auch der Zeiten gedacht haben, als Benzin noch ein paar Pfennige kostete. Die rund 1.000 entlang der Hauptstraße und in den Seitenwegen geparkten Oldtimer zeichneten sich weniger durch niedrigen Verbrauch, als durch ihre Ausstattung und liebevolle Restauration aus.

von Claudia Weber

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr