Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kritischer Blick auf legendären Meeresforscher

OP-Sektmatinee: ­„Jacques – Entdecker der Ozeane“ Kritischer Blick auf legendären Meeresforscher

In der OP-Sektmatinee am Sonntag um 11.30 Uhr im Cineplex wird der Film ­„Jacques – Entdecker der Ozeane“ gezeigt. Lambert Wilson­ schlüpft dort in die Rolle des französischen Filmemachers und Abenteurers Jacques-Yves Cousteau.

Voriger Artikel
Kantaten erklingen für Wohnungslose
Nächster Artikel
Der Weg eines Theater-Revolutionärs

Familie Cousteau beim gemeinsamen Tauchausflug.

Quelle: Coco van Oppens

Marburg. In den siebziger und achtziger Jahren gehörte Jacques Cousteau (1910–1997) zu den wichtigsten Fernseh­ikonen, nicht nur in Frankreich, auch in Deutschland und vielen anderen Teilen der Welt
Cousteau lebt mit seiner Frau Simone (Audrey Tautou) und den beiden Söhnen in einem paradiesischen Haus am Mittelmeer. Er und Simone träumen vom Abenteuer und der Ferne. Gemeinsam bricht das Paar an Bord der Calypso zu einer Expedition der Ozeane auf und lässt die Kinder im Internat zurück.

Als der erwachsene Philippe nach Jahren zu seinen Eltern auf das Schiff zurückkehrt, erkennt er seinen Vater kaum wieder: Aus dem einstigen Pionier Jacques ist ein globaler Filmstar und Frauenheld geworden. Als erfolgreicher Dokumentarfilmer hat er die Erforschung der Meere inzwischen einem primär kommerziellen Denken untergeordnet.

Philippe­ dagegen hat erkannt, dass die Meere durch die Menschen zerstört werden. Er sieht es in der Verantwortung der Familie Cousteau, die Lebensvielfalt der Ozeane zu schützen. Auf ihrem größten gemeinsamen Abenteuer, einer gefährlichen Expedition zur Antarktis, finden Vater und Sohn wieder zueinander.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie zur OP-Sektmatinee am Sonntag, 11. Dezember, 11.30 Uhr, im Cineplex 2 Ermäßigung (gültig für zwei Personen).
 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr