Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Kritischer Blick 
auf die Globalisierung

Filmfestival Globale Mittelhessen im G-Werk Kritischer Blick 
auf die Globalisierung

Trotz drohendem Blitzeis fanden knapp 150 Besucher am Freitag ihren Weg zur Auftaktveranstaltung der Globale Mittelhessen im Marburger Theater im G-Werk.

Voriger Artikel
Robert Oberbeck spendet Konzerterlös
Nächster Artikel
Romantischer Auftakt für neue Konzertreihe

Der Film „The True Cost“ spürt den tatsächlichen Kosten unserer Kleidung nach. Er zeigt unter anderem Näherinnen in Asien. Zu sehen ist er am Sonntag im Capitol.

Quelle: Veranstalter

Marburg. Der Auftaktfilm „Auf der Seite der Braut“ thematisierte die Situation von aus Syrien geflüchteten Menschen in Europa. Als Gast war einer der Protagonisten des Films für ein anschließendes Filmgespräch geladen.

Der 15-jährige Manar habe das Gesehene um eigene Erfahrungen ergänzt, die er während seiner Flucht und in seinem Heimatland gemacht habe, teilte Manuel Kästner vom Verein Motivés mit, der das Festival in Mittelhessen organisiert. Abschließend rappte er unter großem Applaus vor dem begeisterten Publikum.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf“, erklärte Manuel Kästner. „Zahlenmäßig können wir an die Besucherzahlen der Vorjahre anknüpfen und auch die bisher stattgefundenen Gespräche lassen uns zuversichtlich auf die kommende Woche schauen.“ Das Festival bietet in den nächsten Tagen an sieben Spielorten in Mittelhessen weitere Filme an, die sich kritisch mit der Globalisierung auseinandersetzen.

Der Blick vom Laufsteg in den Slum

Einer der Höhepunkte in Marburg war nach Auskunft der Veranstalter der neue Film des Schweizer Dokumentarfilmers David Bernet. „Democracy – im Rausch der Daten“ ist eine Langzeitstudie über den komplizierten Weg, auf der EU-Ebene Verbesserungen im Datenschutz für die Bürger durchzusetzen. Der Film wird am Donnerstag in Anwesenheit des Regisseurs im Capitol gezeigt.

Ebenfalls im Kino Capitol präsentiert das Festival am Sonntag um 16 Uhr den Film „The True Cost“. Der Film fragt nach den tatsächlichen Kosten unserer Kleidung, die vermeintlich immer billiger wird. Rund um die Erde, vom schillernden Laufsteg bis zum düsteren Slum, besucht der Regisseur Menschen, die wir hinter der Entstehung unserer Kleidung üblicherweise nicht sehen.

Die Globale Mittelhessen wird veranstaltet von dem Verein Motivés. Sie ist Teil des regionalen Bildungsangebotes für Nachhaltigkeit und globales Lernen. Gefördert wird das Festival mit Mitteln des BMZ, des kirch­lichen Entwicklungsdienstes, vom Hessischen Wirtschaftsministerium, dem Asta Marburg und der Stadt Marburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr