Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kriegspropaganda schürte den Hass

Hessisches Staatsarchiv zeigt Druckgrafiken Kriegspropaganda schürte den Hass

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit – dieses alte Sprichwort drückt nur zu gut aus, was Kriegspropaganda zu leisten im Stande ist. Beispiele für Propaganda sind im Hessischen Staatsarchiv zu sehen.

Voriger Artikel
Auf Krawall gebürsteter Wutbürger
Nächster Artikel
Gala mit politischen Untertönen

Der Marburger Historiker  Professor Ulrich Sieg (links) und Dr. Roven Pons von Hessischen Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden führten in die Ausstellung ein.

Quelle: Benjamin Kaiser

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr