Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kleine Bühne für großes Musical

Schlossfestspiele Amöneburg Kleine Bühne für großes Musical

Die Bühne für das Musical „My Fair Lady“ bei den Schlossfestspielen Amöneburg steht. Allerdings erstmal in zwanzigfacher Verkleinerung.

Voriger Artikel
Glücksmomente im Soundbrei
Nächster Artikel
„Luftschlösser“ und andere Träume

Depro-Pressesprecher Christian Schmidt präsentiert das Bühnenmodell für „My Fair Lady“.Privatfoto

Amöneburg. Als Modell aus Papier und Bastelholz. Aber sonst stimmt alles bis ins Detail. Es wird drei Ebenen geben, auf denen die Darsteller agieren. Integriert ist natürlich die Kulisse Londons mit Big Ben und Pub - wie es sich für die schräge, aber romantische Liebesgeschichte zwischen Blumenmädchen Eliza Doolittle und dem kauzigen Sprachprofessor Higgins gehört.

Entworfen wurde die Bühne von „Lady“-Ausstatter Axel Pfefferkorn. Der Bühnenaufbau wird ein Job für Peter Bubenheim, Technik-Chef des Festspielveranstalters Depro-Concert aus Gemünden, und sein Team.

Doch nicht nur die Bühnenbauer brauchen die Zwerg-Ausführung als Grundlage für ihre Arbeit. Depro-Sprecher Christian Schmidt: „Das Modell ist auch für die Schauspieler wichtig, zur Vorbereitung auf das Stück.“ Schließlich proben sie, solange der echte Spielort noch nicht fertig ist, auf einer eher schmucklosen provisorischen Bühne. Da ist es hilfreich, schon früh eine Vorstellung von der echten Bühne zu haben.

„Wir liegen voll im Plan“, sagt Depro-Sprecher Schmidt. Am 9. Juli beginnt der Aufbau an der Amöneburg. Das 50-köpfige Team braucht rund eine Woche, bis alles komplett steht. Mit Zuschauertribünen, Versorgungsleitungen, Licht- und Tontechnik. Am 15. Juli ist dann auf der Amöneburg Premiere.

Depro Concert und Regisseur Peter Radestock präsentieren mit Unterstützung der Stadt Amöneburg mit „My Fair Lady“ eines der schönsten Musicals, nach der Romanze „Pygmalion“ von George Bernard Shaw.

n Vorstellungen sind am 19., 20., 24. Juli, 25., 26. und 27. Juli sowie am 1., 2. und 3. August. Karten gibt es über Telefon 06453 / 912470 und weitere Infos im Internet unter www.depro-concert.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr