Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 0 ° heiter

Navigation:
Klassiker, magische Augen und Abenteuer am Nil

OP-Kinderbuchtipps Klassiker, magische Augen und Abenteuer am Nil

Diesmal stellen wir Ihnen diese Kinder- und Jugendbücher kurz vor: „Matilda“ und „Hexen hexen“ von Roald Dahl, „Die vier Schatzsucher – Abenteuer am Nil“ von James Patterson sowie „Warren der 13. und Das magische Auge“ von Tania del Rio und Will Staehle.

Voriger Artikel
Naiver und tollpatschiger Ermittler
Nächster Artikel
Ein Leben zwischen Ost und West

„Matilda“, „Warren der 13. und Das magische Auge“ sowie „Die vier Schatzsucher – Abenteuer am Nil“.

Quelle: rowohlt rotfuchs, Boje-Verlag, dtv junior

Verlag feiert 100 Jahre Roald Dahl

Im September wäre Roald Dahl 100 Jahre alt geworden. Der in Wales geborene Schriftsteller hat unglaublich viele wunderbare, oft ein wenig skurrile Kinderbuchfiguren geschaffen, viele Bücher wurden verfilmt wie „Charlie und die Schokoladenfabrik“ oder „Der fantastische Mr. Fox“.

Verlag rowohlt rotfuchs hat anlässlich des Jahrestages alte Klassiker des Meisters neu aufgelegt: Die Geschichte von „Matilda“ etwa, 
einem siebenjährigen Wunderkind, ihrer beschränkten Familie und einer hinterhältigen Schuldirektorin namens Knüppelkuh. Oder den spannenden Roman „Hexen hexen“, der natürlich von Hexen handelt, aber von richtig fiesen. Es sind einfach tolle Bücher zum Vorlesen und Selberlesen, Kinderbuchklassiker eben.

  • Roald Dahl: „Matilda“, 266 Seiten, „Hexen hexen“ 235 Seiten, rowohlt rotfuchs, je 16,99 Euro (ab 8 Jahren).
 

Wunderbar
 gruselig

Warren der 13. kann (fast) alles und macht (fast) alles in einem alten, verwinkelten Hotel mit vielen dunklen Ecken, langen dunklen Korridoren und noch dunkleren Kellern. Er ist Page, Handwerker, Laufbursche in Personalunion.

Die Comicautorin und Künstlerin Tania del Rio und der preisgekrönte Designer und Illustrator Will Staehle haben gemeinsam ein Kinderbuch geschaffen, das schon optisch mit seinem düster-roten Einband ins Auge sticht: „Warren der 13. und Das magische Auge“ ist eine wunderbar gruselige Geschichte, 
die ein wenig an die „Addams Family“ erinnert. Es gibt einen geheimnisvollen Schatz, eine fiese Tante, die ihn haben will, ein geisterhaftes Mädchen, einen Gast, der wie eine Mumie eingewickelt ist – und eben den tapferen Helden. Ach ja, die großartigen Illustrationen sollen 
nicht unterschlagen werden.

  • Tania del Rio / Will Staehle: „Warren der 13. und Das magische Auge“, Boje-Verlag, 216 Seiten, 13,13 Euro (ab 10 Jahren).
 

Mit Schatzsuchern
an den Nil

James Patterson 
ist von Hause aus eigentlich 
Krimi- und Thriller-Autor. Noch dazu einer der erfolgreichsten weltweit. Er hat unter ande­ren Alex Cross erfunden, der wirklich gruselige Fälle löst. Rund 100 Millionen mal gingen seine Bücher weltweit über den Ladentisch. Jetzt tritt er gemeinsam mit Chris Grabenstein auch als Kinderbuchautor in Erscheinung. Und wie.

Spannend, rasant und noch dazu kindgerecht sind seine „vier Schatzsucher“, die zuletzt in der Karibik und nun am Nil nach ihren verschollenen Eltern suchen. Wilde Tiere, Betrüger, Spione und Schatzjäger kommen Bick, Beck, Storm und Tommy immer wieder in die Quere. Doch die vier cleveren Kids wissen sich zu helfen. „Die vier Schatzsucher – Abenteuer am Nil“ ist ein klassischer Abenteuerroman, den Kinder verschlingen werden.

  • James Patterson: „Die vier Schatzsucher – Abenteuer am Nil“, 449 Seiten, 12,95 Euro (ab 8 Jahren).
 
 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr