Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Kartenkäufer bangen um ihr Geld

Abgesagtes Roland-Kaiser-Konzert Kartenkäufer bangen um ihr Geld

Die Auseinandersetzungen um das abgesagte Konzert des Schlagerstars Roland Kaiser am 2. Februar in der Wetzlarer Rittal-Arena setzen sich fort.

Stadtallendorf. Nach OP-Informationen stapeln sich bei der Post in Stadtallendorf Einschreiben an den Stadtallendorfer Veranstalter Jürgen Pilz. Unterdessen rufen erboste Kunden auch beim Gemündener Konzertveranstalter Depro-Concert an und wollen wissen, wie sie an ihr Geld kommen können. „Das ist meiner Ansicht nach ein Fall für den Staatsanwalt“, sagte Depro-Geschäftsführer Michael Deuker. Veranstalter verwalteten die Vorverkaufseinnahmen treuhänderisch.

Wie Jürgen Pilz der OP zuletzt mitgeteilt hatte, wurden im Vorverkauf rund 600 Karten abgesetzt. Bei Preisen ab 39,20 Euro pro Karte geht es also um grob geschätzt 25000 Euro.

Auch bei Ralf Dewner, der in Stadtallendorf einen Kartenvorverkauf für Veranstaltungen bundesweit betreibt, melden sich Kunden. „Ich kann sie gar nicht auszahlen, weil ich keine Stornierungsmöglichkeit habe.“ Das Geld sei über Kartensysteme längst an den Veranstalter geflossen, der es zurücküberweisen müsse. Die Kunden müssten sich direkt an den Veranstalter wenden.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr