Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kantaten erklingen für Wohnungslose

Adventsoratorium der Kurhessischen Kantorei Kantaten erklingen für Wohnungslose

Die Erlöse des Weihnachtskonzertes der Kurhessischen Kantorei ­gehen an die Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werks Oberhessen.

Voriger Artikel
Aus für Andreas Steiger bei "The Voice"
Nächster Artikel
Kritischer Blick auf legendären Meeresforscher

Für ihr Adventsoratorium am 17. Dezember trafen sich Mitglieder der Kurhessischen Kantorei mit ihrem Leiter Uwe Maibaum zum Foto-Shooting in der Unterführung am Rudolphsplatz.

Quelle: Kantorei

Marburg. Am Samstag, 17. Dezember, um 18 Uhr erklingen drei Kantaten und eine Motette­ von Johann Sebastian Bach in der Lutherischen Pfarrkirche.

Zusammen wirken sie wie ein „Adventsoratorium“, so die Auffassung von Landeskirchenmusikdirektor Uwe Maibaum, der das Programm mit dem Titel „Komm, Komm!“ mit seiner Kurhessischen Kantorei vorbereitet hat. Unter seiner Leitung singen Simone Schwark, Sopran, Julia Diefenbach (jeweils Alt), Marc Heines, Tenor Anselm Richter (jeweils Bass), das Main Barockorchester und die Kurhessische Kantorei Marburg.

Gesungen werden unter anderem „Meine Seel erhebt den Herren“, „Gewaltige stößt Gott vom Stuhl“, oder „Die Niedern pflegt Gott zu erhöhen, dass sie wie Stern am Himmel stehen“. Der Name des Programms leitet sich von der für das Konzert zentralen Motette ­
„Komm, Jesu, komm“ ab.

Die Erlöse der Bachkantaten zum Advent gehen an das Diakonische Werk Oberhessen für seine Arbeit mit Wohnungslosen. Besucher der Tagesaufenthaltsstätte finden sich mit eigenen Beiträgen im ­Programmheft wieder. Ihnen ermöglichen die zusätzlichen Geldmittel, dass weiterhin kostenlos und vor Ort Friseur und Fußpflege besucht werden können. Und auch gemeinsamer ­Gesang steht auf dem Wunschzettel der Einrichtung, der die Kurhessische Kantorei sich zuwenden will.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr