Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Junge Bläser spielen auf dem Kirchhof

Bläserserenade der Martin-Luther-Schule Junge Bläser spielen auf dem Kirchhof

In gemütlicher Atmosphäre genossen Eltern und Freunde auf dem Kirchhof der Lutherischen Pfarrkirche die klangvolle Bläserserenade der Martin-Luther-Schule, welche auch so manchen Passanten verweilen lies.

Voriger Artikel
Roadtrip mit Christian Ulmen
Nächster Artikel
„Er ist mehr als nur ein Tenor“

Viele Besucher verfolgten die Bläserserenade der Martin-Luther-Schule auf dem Lutherischen Kirchhof.

Quelle: privat

Marburg. Nach einer Trompeten­fanfare eröffneten rund 60 Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen 5 unter der Leitung von Musiklehrerin Sandra Cimiotti das Konzert und bewiesen dem Publikum mit Werken wie „Freude schöner Götterfunken“ bis hin zu japanischen Klängen, dass sie nach nur einem Jahr schon in der Lage waren, eine beachtliche Vielfalt gekonnt darzubieten.

Große Begeisterung erntete Musiklehrer Jürgen Förster mit seiner Konzertband, die mit bekannten Melodien wie Gershwins „Summertime“ oder „The Motion Picture“ aus Star Trek auftrumpfte.

Die Musiklehrer der Musikschule Marburg, Amparo Rodrigo und Andreas Jamin, bereicherten mit Auftritten ihrer Instrumentalgruppen das Programm. „In Dreams“ aus „Herr der Ringe“ wurde von der Trompetengruppe dargeboten.

Besonderes Augenmerk galt den Bläserklassen 6, die mit der Veranstaltung ihre zweijährige Bläserklassenausbildung beendeten. Die Schülerinnen und Schüler von Jürgen Förster wurden von Schulleiter Karl Goecke­ besonders gewürdigt.

Zuvor hatten sie mit „Land of Hope and Glory“, Händels „Halleluja“ und dem lateinamerikanischen Volkslied „La cucaracha“ in Stilrichtungen geglänzt. Für alle Sechstklässler, die ihre Bläserklassenausbildung gerne fortsetzen möchten, wird nach den Sommerferien an der MLS erstmals eine „Bläserklasse Plus“ eingerichtet.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr