Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Jazz oder Klassik?

Martin Tingvall spielt im KFZ Jazz oder Klassik?

In der Reihe 55° Nord präsentiert der Kulturladen KFZ immer wieder Perlen aus dem hohen Norden: Am Freitag gastiert dort ab 20 Uhr der schwedische Jazz-Pianist Martin Tingvall. Udo Lindenberg adelte den 1974 im südschwedischen Tomelilla geborenen Musiker als den „Edvard Grieg des Jazz“ .

Voriger Artikel
Bestseller-Thriller kommt in die Kinos
Nächster Artikel
Webserien stehen hoch im Kurs

Der Pianist Martin Tingvall.

Quelle: Jenny Kornmacher

Marburg. Als der Pianist und Komponist Martin Tingvall 2012 sein erstes Solo Album „en ny dag“ veröffentlichte, präsentierte er eine andere neue Facette, nämlich die ruhige Seite seines künstlerischen Schaffens.

Die „Zeit“ lobte das Album als „innig, verhalten, ergreifend schön“ und konstatierte „Tingvall sammelt die Jazzfreunde da ein, wo Keith Jarrett und Chick Corea sie einst haben stehen lassen“.

Martin Tingvall traf den Nerv eines Publikums, das Informationsüberflutung und sich überbietende Superlative für einen Augenblick aussperren wollte. Und die Frage, ob denn das Jazz oder Klassik sei, muss jeder selbst beantworten. Tingvall steht Edvard Grieg wohl genauso nahe wie Chick Corea.

Mit seinem neuen Album „Distance“ beschreitet Martin Tingvall den eingeschlagenen Weg seiner Solo-Werke konsequent weiter. Das Konzert ist die Gelegenheit für die zahllosen Fans seiner Kompositionen, der introvertierten Seite des Pianisten nachzuspüren, der bereits dreimal mit dem Echo in der Kategorie Jazz ausgezeichnet wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr