Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Ikonen im Bürgerhaus Wehrda

Karl Eisenlauer stellt aus Ikonen im Bürgerhaus Wehrda

Karl Eisenlauer zeigt diesen Samstag bis 18 Uhr seine Ikonen-Ausstellung im Bürgerhaus Wehrda. Der Eintritt 
ist frei.

Voriger Artikel
„Standorteffekt“ durch Filmförderung
Nächster Artikel
Einmal Komparse sein beim Film

Karl Eisenlauer mit seinen Lieblingsikonen.

Quelle: Laura Wege

Marburg. Eisenlauer fing im Handel zunächst mit Antiquitäten, Gemälden und Skulpturen an. Inzwischen hat er aber auch 
eine große Anzahl an Ikonen in seinem Sortiment. Seine Ausstellungen gehen meist zwei bis drei Tage und werden oft durch Referenten, die zu Besuch kommen, unterstützt.

Nach Marburg hat er rund 60 Ikonen aus Russland, Rumänien, Bulgarien und Griechenland mitgebracht. Alle stammen aus der Zeit des 17. bis 20. Jahrhunderts. Unter anderem stellt er Palech-, Reise- und Vita-Ikonen aus. Ikonen sind Kult- und Heiligenbilder. Meist sind sie auf Holz gemalt und haben für die orthodoxe Kirche eine große Bedeutung.

In Eisenlauers Ausstellung können die Ikonen nicht nur besichtigt, sondern auch erworben werden. Die Preisspanne bewegt sich hierbei von 1800 bis hin zu 11.500 Euro für Einzelstücke. Allerdings habe er für den kleinen Geldbeutel auch noch Reise-Ikonen für 16 Euro dabei.

Wer seine eigene Ikone gerne 
begutachten lassen möchte, kann sie zu seiner Ausstellung mitbringen. Eine mündliche Begutachtung dauere 10 Minuten und koste nichts. Neben der Begutachtung kann man bei ihm auch die Restaurierung 
einer Ikone in Auftrag geben.

Um seine Galerie im schwäbischen Autenried zu besichtigen ist eine Anmeldung notwendig, denn er ist, wie er der OP sagte, „neuneinhalb Monate im Jahr auf Reisen“.

von Laura Wege

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr