Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Heimische Schüler stehen in nächster Runde

Regionalwettbewerb Jugend musiziert Heimische Schüler stehen in nächster Runde

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb von Jugend musiziert in Mittelhessen sangen und spielten am Wochenende 140 Kinder und Jugendliche im Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Gießener Uni in den Kategorien Solo Klavier, Solo Gesang, Streicher-Ensemble und Bläser-Ensemble vor einer unabhängigen Jury.

Voriger Artikel
Einfach mal nichts 
tun und abwarten
Nächster Artikel
Levina hat lediglich einen "Plan A"

Hochkonzentriert: Leon Kettner aus Marburg reist zum Landeswettbewerb.

Quelle: privat

Gießen. Nach Auskunft der Musiklehrerin Charlotte Schmidt-Schön schnitten junge Musiker aus Marburg und dem Landkreis glänzend ab.

Die Höchstwertung von 25 Punkten wurde in der Kategorie Klavier vergeben an die Schüler der Marburger Musikschule Jonathan Widdascheck (Jahrgang 2007) und Nelly Endres (Jahrgang 2003) und an das Streicherensemble mit Carlotta Reiners (Jahrgang 2006), Yuki Epping (Jahrgang 2008), Lennard Widdascheck (Jahrgang 2005) und Frederik Oliver (Jahrgang 2005).

Ebenfalls belohnt mit ersten Preisen und einer Teilnahme am Landeswettbewerb in Schlitz wurden in der Kategorie Klavier Mai Epping (Jahrgang 2005, Marburg, 23 Punkte), Elisabeth Pilipenko (2006, Neustadt, 24 Punkte) und Leon Kettner (Jahrgang 2001, Marburg, 23 Punkte).

Auch die Marburger Violin-Duos Marcel Borggrefe (Jahrgang 2006) mit Mathis Schoof (Jahrgang 2003), Malina Rutt mit Elisabeth Helena Schiebl (beide Jahrgang 2002) und Colin Jahns (Jahrgang 2000) mit Tabea Eden (Kronberg) erhielten mit 23 Punkten erste Preise. Dies gilt auch für das Holzbläserensemble mit den vier Querflötistinnen Anne Briel (Jahrgang 2006, Ebsdorfergrund), Anna Schwarz (Jahrgang 2006, Ebsdorfergrund), Miriam Lange (Jahrgang 2005, Cölbe) und Nela Haeberle (Jahrgang 2005, Marburg), die mit 23 Punkten ebenfalls Ende März im Landeswettbewerb dabei sind.

Weitere erste Preise erhielten mit 23 Punkten das Marburger Violinduo Carlotta Elisabeth Meyer (Jahrgang 2006) mit Lioba Holzapfel (Jahrgang 2007) und die Solopianisten Sophie Manthey, (Jahrgang 2007, Marburg, 24 Punkte) und Gabriel Bünemann (Jahrgang 2005, Kirchhain, 22 Punkte).
Zweite Preise wurden in der Kategorie Klavier vergeben an Miriam Lange (Jahrgang 2005, Cölbe, 20 Punkte) und in der ­Kategorie Gesang an Paulina Satzke (Jahrgang 2000, Lahntal, 18 Punkte).

Insgesamt war beim Regionalentscheid die Kategorie Streicher-Ensemble mit 47 Teilnehmern am stärksten besetzt, gefolgt von 44 Teilnehmern am Klavier, 33 bei den Holzbläser-Ensembles und 16 Gesangsteilnehmern.

Am 4. März präsentieren die jungen Musikerinnen und Musiker um 15 Uhr ihr Können im öffentlichen Preisträgerkonzert im Hermann-Levi-Saal des Gießener Rathauses.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr