Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Heimische Künstler in Südkorea herzlich empfangen

Künstlervereinigung Marburg-Biedenkopf Heimische Künstler in Südkorea herzlich empfangen

Michael Feldpausch, Manfred Döring, Yuna Kim und Johanna Krämer vertraten die Künstlervereinigung Marburg-Biedenkopf bei einer großen Ausstellung des Vereins in der südkoreanischen Stadt Mokpo.

Voriger Artikel
Ein Fest für die Folk-Musik
Nächster Artikel
"Finn" und "For No Eyes Only" machen das Rennen

Am Flughafen wurden Johanna Krämer (3. von links), Yuna Kim und Manfred Döring von befreundeten Künstlern empfangen. Mit Leuchtschrift im Nachthimmel wurden die deutschen Gäste in Mokpo begrüßt.Privatfotos

Marburg. Empfangen wurden sie bereits am Flughafen von Kim Seang-Soo, Kim Hee Hyang und Lee Mung Son, die nach mehreren Kontakten zwischen Künstlern aus Südkorea und aus dem Raum Marburg längst zu Freunden geworden seien, erklärt Johanna Krämer. „Die Ausstellung stand natürlich im Vordergrund unserer Reise und wir staunten sehr, als wir die Kunsthalle in Mokpo sahen. Riesige Transparente mit unseren Konterfeis befanden sich in der Halle, teilweise 4 mal 5 Meter groß und von Blumengebinden umgeben“, so Krämer.

Zur Eröffnung waren neben vielen Gästen und Künstlern auch der Oberbürgermeister der Stadt Mokpo gekommen. Koreanische Tradition ist es, dass bei einer Vernissage wichtige Persönlichkeiten wie Bürgermeister, städtische Beamte und beteiligte Künstler ein langes buntes Band durchschneiden. Unterschiedliche Medien berichteten darüber.

Der Empfang der Marburger Delegation war sehr herzlich. Es gab Wasserspiele, die von deutscher Musik untermalt wurden. „Welcome Marburg-Biedenkopf“ war in Leuchtschrift an den Fassaden der Hochhäuser der Hafenstadt und in den Wasserfontänen im Meer zu lesen.

Neben der Ausstellung standen viele Begegnungen mit bekannten und auch neuen Künstlerkollegen auf dem Reiseprogramm, das auch Ausflüge auf zwei tropische Inseln und in Großstädte wie Gwangju und Seoul beinhaltete. Die Gäste aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf waren beeindruckt von der Gastfreundschaft der Menschen in Korea.

Im Mai kommenden Jahres erwartet die Künstler-Vereinigung Marburg-Biedenkopf Besuch aus Südkorea. Unter anderem ist eine Ausstellung von Werken südkoreanischer Künstler im Rathaus der Stadt Biedenkopf geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr