Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Gut feiern mit Selbstgemachtem

OP-Buchtipp Gut feiern mit Selbstgemachtem

Zu Weihnachten wird in vielen Familien kulinarisch groß aufgefahren. Doch oft fehlen Ideen, um mal was Neues auszuprobieren.

Voriger Artikel
Ein böses Spiel rund um die Geldgier
Nächster Artikel
Wichtelweihnacht, Gute-Nacht-Geschichten und Gregs Streiche

Selbst zubereitete Köstlichkeiten, wie diese Gingerbread-Bambis aus dem Weihnachtsbuch von GU, sind nicht nur zu Weihnachten ein beliebtes Geschenk.

Quelle: Klaus-Maria Einwanger

Zwei Bücher aus der Grundkochbuchreihe „Das Goldene“ aus dem GU-Verlag bieten auf jeweils 352 Seiten Tipps und Rezepte zum selber backen und kochen.

In „Homemade!“ dreht sich alles rund um die „Do-it-yourself“-Projekte, die sich auch zum Verschenken eignen. Eingemachtes sieht in hübschen Weckgläsern richtig dekorativ aus und ist außerdem auch noch lecker und praktisch. Neben Rezepten für Klassiker wie Rumtopf und rote Grütze oder Exotischem wie süßsauren Peperoni bietet das Kochbuch auch jede Menge Tipps und Informationen rund ums Einkochen.

In den anderen Kapiteln geht es um Marmeladen und Sirupe, Schokoladepralinen und Kuchen, Dips und Aufstriche, selbstgemachtes Brot und Nudeln, Saucen, Suppen sowie Fleisch- und Fischgerichte. Zu jedem Rezept gibt es auch ein Foto, das zum Nachkochen einlädt.

Ähnlich aufgebaut ist das Pendant „Weihnachten“, das gleich mit dem Wichtigsten im Advent anfängt – den Plätzchen. Auch hier sind wieder traditionelle Rezepte wie Spitzbuben, Vanillekipferl oder Anisplätzchen gemischt mit neuen Ideen wie Ausstecherle mit Lebkuchengewürz und Rübensirup. Im Kapitel „Weihnachtsgeschenke zum Vernaschen“ gibt es ähnlich wie in „Homemade!“ Rezepte zum Einkochen, aber auch für feine Pralinen oder für Backwerk wie Früchtebrot.

Ansonsten dreht es sich hier um alles, was auf den eigenen Tisch gestellt werden soll. Allerlei Leckereien wie die Bratapfeltorte aus dem Kapitel „Feines zum Adventskaffee“ oder die vielen Heißgetränke vom Christkindl-Glühwein bis zum Hot Caipirinha locken mit großen Bildern, um nachgemacht zu werden. Im letzten Kapitel geht es dann um die Planung des Weihnachtsmenüs mit vielen Tipps und Rezepten – wie gehabt klassisch oder etwas ausgefallener.

  • Weihnachten – Das Goldene von GU, 352 Seiten, 15 Euro.
  • Homemade! – Das Goldene von GU, 352 Seiten, 15 Euro (beide aus dem GU-Verlag).

von Mareike Bader

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr