Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Große Bühne für Nachwuchsmusiker

Schülerband-Open-Air Große Bühne für Nachwuchsmusiker

Rock, Pop, Alternative über Metal und Punk bis hin zu Hip-Hop bietet das erste Marburger Schülerband-Open-Air am Freitag und Samstag, 10. und 11. Mai, jeweils ab 16 Uhr auf den Lahnwiesen gegenüber den Mensaterrassen.

Marburg. Das Schülerbandfestival bietet jungen Bands die Möglichkeit, sich auf großer Bühne unter professionellen Bedingungen zu präsentieren.

Als Schülerbandfestival der Evangelischen Jugendhäuser „compass“ und Cappel gibt es das Angebot schon seit 16 Jahren, aber bereits im letzten Jahr gab es Überlegungen, das Musik-Event auf breitere Füße zu stellen und als Open-Air stattfinden zu lassen. Eingebettet in den Rahmen der Frühjahrskirmes zum kleinen Hafenfest wurde dies jetzt ermöglicht.

Insgesamt 21 Bands und Einzelinterpreten bewarben sich in kurzer Zeit, darunter sechs Hip-Hop-Formationen, die am Freitagabend den Hip-Hop-Schwerpunkt bestreiten werden.

Die Bands kommen aus dem gesamten Landkreis, die meisten aus Marburg. Aber auch aus dem Raum Gießen/Wetzlar nehmen zwei Gruppen teil. Jeweils zum Auftakt der beiden Konzerttage stellen sich „Soundcraft“ und „Crazzy Cracker“ vor, es sind die jüngsten Bands mit 8- bis 11-jährigen Musikern. Neben Hip-Hop-Interpreten tritt am Freitag auch der Deutsche Beatbox-Meister „Mr. Babeli“ auf.

Der Samstag steht im Zeichen der Rockmusik mit Bands wie „Hellbreaker“ oder „Haunt the city“. Alle Gruppen treten jeweils etwa eine halbe Stunde auf. Der Eintritt für die Besucher ist frei. Unterstützt und gesponsert wird das Marburger Schülerband-Open-Air 2013 unter anderem durch die Kulturloge Marburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr