Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Gestohlene Siege und seltsame Pokale

Drei ??? in Marburg Gestohlene Siege und seltsame Pokale

„Die drei ???“ haben in Deutschland längst Kultstatus. Am Donnerstag präsentierte der Hörspielsprecher Oliver Rohrbeck im klimatisierten Cineplex die 176. Folge: „Die drei ??? und der gestohlene Sieg“.

Voriger Artikel
Radestock inszeniert Mozart-Krimi
Nächster Artikel
Der pure Wahnsinn: 26 Stunden Improvisation

Verstärker, Mikrofon und Computer – mehr war nicht nötig: Oliver Rohrbeck, Sprecher des ersten Detektivs Justus Jonas, führte die Gäste der Record-Release-Party mit einigen Anekdoten und
Hinweisen in den neuen Fall der drei Fragezeichen ein.Foto: Marcus Hergenhan

Marburg. „Die drei Fragezeichen, Justus Jonas, Peter Shaw und“ - na? Echte Fans der Kultserie würden den Einleitungssatz aus dem Hörspiel vermutlich auch noch um 4 Uhr morgens und mit 3 Promille korrekt beenden. Der dritte Detektiv heißt natürlich Bob Andrews.

Seit 1968 faszinieren die drei jugendlichen Detektive ihre Leser aus allen Altersgruppen. Und obwohl die Buch- und Hörspielreihe bereits 1993 in ihrem Ursprungsland USA eingestellt wurde, hält in Deutschland die Begeisterung ungebrochen an.

Am Donnerstag bot die „Lauscherlounge“ im Cineplex zum fünften Mal ein ganz besonderes Ereignis für die Fans. Der jüngste Fall der drei Fragezeichen wurde im großen Kinosaal erstmals vorgespielt.

Vielleicht noch wichtiger als das Hörspiel selbst dürfte den Gästen aber die Einleitung von Sprecher Oliver Rohrbeck ge­wesen sein, der den meisten vor allem in seiner Rolle als Justus Jonas bekannt ist.

„Im Rahmen unserer ersten Hörspieltour war Marburg damals eine der ersten Städte. Heute bin ich vor allem dankbar, dass wir es hier so kühl und gemütlich haben, hoffentlich bleiben zumindest die meisten während der Vorstellung wach“, scherzte Rohrbeck.

Ganz unbegründet war diese Sorge nicht, wie Besucherin Sabine Christmann erklärte: „Oliver Rohrbeck ist der Traum meiner schlaflosen Nächte, er hat eben diese einzigartige Stimme, um dabei einzuschlafen, aber das weiß er auch.“

Favorit des Sprechers ist ein Klassiker aus 1970ern

Rohrbeck selbst wird seine Rolle als Justus Jonas auch nach mittlerweile stolzen 35 Dienstjahren noch immer nicht langweilig. „Das ist einfach ein wunderbarer Beruf und mit Jens Wawrczeck (Peter Shaw) und Andreas Fröhlich (Bob Andrews) verbindet mich mittlerweile auch eine tiefe Freundschaft.“ Natürlich hat der Kultsprecher unter den 176 Folgen auch einen persönlichen Favoriten: Der „Karpatenhund“, ein Klassiker aus den 1970er Jahren, hat es ihm besonders angetan.

In dem aktuellen Fall der drei Detektive geht es, soviel sei verraten, um Betrug im Damenfußball, Erpressung und einen seltsamen Pokal. So gesehen hatte die Veranstaltung also einen fast tagesaktuellen Besuch und war mit 400 Plätzen zudem restlos ausverkauft, wovon ein Großteil auf Erwachsene entfiel. „Das ist ganz normal, gerade auf unseren Touren sind die Eltern klar in der Mehrheit“, meinte Veranstalterin Juliane Frank von der Lauscherlounge dazu.

von Marcus Hergenhan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr