Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Geistliche Musik vom Barock bis heute

Chorfest Geistliche Musik vom Barock bis heute

Mehr als 150 Sängerinnen und Sänger der Kirchenkreise Kirchhain und Marburger Land sangen in der Stiftskirche Wetter, darunter die Kantorei Wetter, die Kantorei und der Familienchor Kirchhain, Kirchenchöre aus Kirchhain, Neustadt, Niederaspe, Oberrosphe, Hertlingshausen-Josbach-Wolferode, Schönstadt, Rauschenberg, Sängerinnen aus Halsdorf und Mitglieder der Kantorei Marburger Land.

Voriger Artikel
Spannender Ausflug in die Normandie
Nächster Artikel
Inszenierung arbeitet mit zwei Ebenen

150 Sängerinnen und Sänger waren am Chorfest in der Stiftskirche in Wetter beteiligt.

Quelle: Silke Leich

Wetter. Die Bezirkskantorin der Kantorei Marburger Land Christiane Kessler dirigierte den Großchor, der Bezirkskantor des 
Kirchenkreises Kirchhain, Peter
 Groß, begleitete ihn an der Orgel. Zu hören waren außer drei Gemeindeliedern sechs 
Sätze aus fünf Jahrhunderten. 
Fröhlich ertönte „Gott hat 
mir längst einen Engel gesandt“ von Thomas Gabriel aus dem Jahr 1996: eine hoffnungsfrohe Weise zu optimistischen Worten.

Romantisches boten die Sängerinnen des Frauenchores Rauschenberg und des Gemischten Chores Halsdorf unter der Leitung von Philipp Imhof mit „Gnädig und barmherzig“ von A. E. Grell. Die etwa 30 Sängerinnen sangen aus der Apsis, und so erfüllten ihre feinen Stimmen das Gotteshaus. Ein Chorfestglanzlicht war „Ich danke dem Herrn“ nach Psalm 111 von einem unbekannten Thüringer Meister aus dem 17. Jahrhundert.

Ein geschätzter Gegenwartskomponist geistlicher Chormusik ist Lorenz Maierhofer. Vom ihm sang der Großchor den nachdenklich eingängigen 
Kanon nach Psalm 91: „Der Herr hat seinen Engeln befohlen“. Am Ende der einstündigen geistlichen Musik gab es Beifall von den 100 Zuhörenden.

von Silke Leich

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr