Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Gänsehaut, Glücksgefühl und ganz viel gute Laune

Gregor Meyle und Band begeisterten 350 Besucher Gänsehaut, Glücksgefühl und ganz viel gute Laune

Der bärtige Balladenkönig ist ganz schön vielseitig geworden. Davon konnten sich 350 Besucher am Mittwoch in der Kultur-und Eventscheune überzeugen.

Voriger Artikel
„Angry Birds“ bomben
 sich über die Leinwand
Nächster Artikel
Gidon Kremer - Weltstar ohne Allüren

Geige, Flöte, Posaune, Gitarre: Gregor Meyle und seine multiinstrumentale Band gaben auf dem Hofgut Dagobertshausen ein umjubeltes Konzert.

Quelle: Miriam Prüßner

Dagobertshausen. Alles tanzt. Jeder singt mit. Glückseelige Gesichter. Gregor Meyle hat es mal wieder geschafft und für richtig gute Laune gesorgt.

Der Gänsehaut-Garant kann noch viel mehr, als Frauenherzen mit sanften Balladen zum Schmelzen bringen. Das wird am Mittwochabend schnell deutlich. Der 37-jährige, der durch Stefan Raabs Castinghow bekannt ­wurde, ist ein versierter Singer und Songwriter, der sich ganz dem deutschen Liedgut mit Herzschmerzgarantie verschrieben hat. Sein Liebeslied „Keine ist wie Du“ wurde zigfach gecovert und war zuletzt in der Version von Sarah Connor in den deutschen Singlecharts platziert.

Der bärtige Balladenkönig ist ganz schön vielseitig geworden. Davon konnten sich 350 Besucher am Mittwoch in der Kultur-und Eventscheune überzeugen.

Zur Bildergalerie

Aber Gregor Meyle ist mehr als ein seichter Schnulzenkönig. Auf der Bühne weiß er, zu begeistern. Schnell reißen er und seine multiinstrumentale Band das Publikum mit: Flöte, Geige, Posaunen und Percussion kulmulieren zum fluffigen Beat, bei dem man einfach mitwippen muss. „Baby, sei doch wieder lieb zu mir und schau mich nicht so an“, singt der bärtige Barde und zwinkert ins Publikum.

Dutzende Hände sind oben. Die Fans singen lautstark mit. Die Eventscheune – ganz in ­lila Licht getaucht – bebt. Bereits zum zweiten Mal ist Meyle in Dagobertshausen zu Gast. Und bei dieser Resonanz ganz bestimmt nicht zum letzten Mal.

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr