Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Filmteam kommt nach Marburg

Die Männer der Emden Filmteam kommt nach Marburg

Berengar Pfahls zweiter Kinofilm „Die Männer der Emden“ basiert auf einer wahren Geschichte. Der kleine Marinekreuzer MSM Emden war im ersten Weltkrieg eines der bekanntesten Schiffe der Kaiserlichen Marine. Am 9. November 1914 sank sie in der Nähe der Kokosinseln im Indischen Ozean.

Voriger Artikel
Fesselnde Bilder eines US-Traumas
Nächster Artikel
Spannung im Katzenmoor

Salima Bey (Sibel Kekilli) hilft von MückeFoto: H.Brackmann

Marburg. Die 52 Überlebenden um Hellmuth von Mücke (Sebastian Blomberg) machen sich auf eine 13000 km lange Flucht in die Heimat nach Berlin. Bei ihrem Abenteuer lauern zahllose Gefahren auf die Truppe. Immer mehr leiden die Männer unter Hunger, Durst und Krankheiten. Doch die Sehnsucht nach dem fernen Deutschland und der Überlebenswille sind stärker.

Offensichtlich werden die Marburger Fans bei den Filmemachern immer beliebter. Am Sonntag, 3. Februar, sind um 17 Uhr die Macher von „Die Männer der Emden“ im Capitol zu Gast. Vor der Vorstellung ist Zeit für Fragen und Autogrammwünsche mit Regisseur und Produzent Berengar Pfahl, Kameramann Erich Krenek, sowie den beiden Darstellern Charlotte Sieglin und Volker Lippmann.

  • Der Film läuft im Capitol

von Mareike Bader

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr