Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Filmfestival im Cineplex eröffnet

„Final Cut“ Filmfestival im Cineplex eröffnet

Mit dem deutschen Jugendfilm „Amelie rennt“ wurde am Montagabend im Cineplex das Marburger Kinder- und Jugendfilm-Festival „Final Cut“ eröffnet.

Voriger Artikel
„Freude, schöner
 Götterfunken“
Nächster Artikel
Abgespecktes
Programm bei 
Semana Latina

Birgit Peulings (Zweite von rechts) organisiert das Festival.

Quelle: privat

Marburg. Das Besondere an dem Festival ist die Kinder- und ­Jugendjury, die bis Samstag alle Filme begutachtet und auch die Siegerfilme kürt. Betreut wird die Jury unter anderem von der Festival-Organisatorin Birgit Peulings.

Im Kinderfilmwettbewerb sind die Filme „Nur ein Tag“, „Storm und der verbotene Brief“, „Königin von Niendorf“, „Der Fall Mäuserich“ und „Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch“ zu sehen. Im Jugendfilmwettbewerb treten „Amelie rennt“, „Heartstone – Herzstein“, „Veloce come il vento – Giulias großes Rennen“, „Little Men“ und „Rock my heart“ an. Die Preisträger werden am Sonntag um 11 Uhr im Cineplex feierlich bekannt gegeben. Im Anschluss läuft der norwegische Animationsfilm „Louis & Luca – Das große Käserennen“.

Das Festival wird vom Cineplex zum 12. Mal in Zusammenarbeit mit den Fachdiensten Jugendförderung und Kultur der Stadt Marburg veranstaltet. Am Samstag um 15 Uhr wird Philipp Wunderlich in seiner Heimatstadt erwartet. Als Produktionsleiter zeichnete er für „König von Niendorf“ verantwortlich.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr