Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Fiete, Laura und die Tierfreunde

OP-Kinderbuchtipps Fiete, Laura und die Tierfreunde

Diesmal stellen wir Ihnen kurz diese Kinder- und Jugendbücher vor: „Fiete – Das versunkene Schiff“ von Ahoii Entertainment UG, „Laura und der andere Stern“ von Klaus Baumgart sowie „Geschichten für Tierfreunde“ vom Leseprofi.

Voriger Artikel
Cesare entdeckt die Liebe neu
Nächster Artikel
Weit mehr als bauchige Korbflaschen
Quelle: Boje Verlag, Baumhaus Verlag, Fischer Duden Kinderbuch

 Kleine Seemänner auf großer Fahrt

Fiete wohnt mit seinen beiden Freunden Hinnerk und Hein irgendwo auf einer Insel mitten im Meer. Die drei Jungs sind echt gute Kerle. Heute helfen sie dem alten Leuchtturmwärter Hansen, die Konservendosen, die das Versorgungsschiff gebracht hat, in den Leuchtturmkeller zu tragen.

Dabei machen sie eine spannende Entdeckung. Denn im Keller hat Hansen eine alte Schiffsplanke mit dem Wort „Bothilda“ liegen – der letzte Rest seines geliebten Schiffes. Fiete, Hein und Hinnerk beschließen daraufhin, die „Bothilda“ zu suchen, zu heben und den alten Hansen damit wieder fröhlich zu machen.

Die Bergungsaktion gestaltet sich für die Jungs als echtes Abenteuer, bis Fiete eine richtig gute Idee hat. „Fiete – Das versunkene Schiff“ ist das erste Bilderbuch zur preisgekrönten App und von der ersten bis zur letzten Seite rundum gelungen. Eine Geschichte für kleine und große Seemänner über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Mut, mit wundervollen Zeichnungen.

  • Ahoii Entertainment UG: „Fiete – Das versunkene Schiff“, Boje Verlag, 40 Seiten, 12,99 Euro, ab drei Jahren.
 

Sterne gibt es nicht nur am Himmel

Im neuen Buch „Laura und der andere Stern“ von Klaus Baumgart fährt das kleine Mädchen ans Meer. Dort findet es einen anderen Stern. Der muss doch vom Himmel gefallen sein, denn dort oben wohnen schließlich die Sterne. Also hofft Laura mit Hilfe ihres Stern-Freundes den Meeres-Stern zurück an den Himmel zu bekommen. Doch ihr Stern-Freund schubst sie immer wieder Richtung Wasser.

Ist das Eifersucht oder doch etwa ein Hinweis? Auch diesmal wieder gelingt Klaus Baumgart eine poetische Geschichte, die zeigt, dass jeder im Leben seinen Platz hat. Passend zur Weihnachtszeit gibt es im Buch auch einen glitzernden Stern zum Herausnehmen und Aufhängen.

  • Klaus Baumgart: „Laura und der andere Stern“, Baumhaus Verlag, 32 Seiten, 14,99 Euro, ab vier Jahren.
 

Geschichten für 
 Leseanfänger

Zwei wundervolle Geschichten für Leseanfänger haben Hanneliese Schulze, Susanna Moll und Sophia Marzolff im Leseprofi-Buch „Geschichten für Tierfreunde“ zusammengepackt. Illustriert wurden die Texte von Alexander Steffensmeier und Sandra Reckers.

Mit der Silbentrenn-Methode, bei der die verschiedenen Silben farblich gekennzeichnet sind, werden Erstklässler beim Lesen unterstützt. Egal ob es nun um den Ausflug von Finn und Lilli zum Bauernhof geht oder um Ole und seinen Hund Flupp, die neue Nachbarn bekommen, nämlich ein Mädchen mit einer Katze.

  • Leseprofi: „Geschichten für Tierfreunde“, Fischer Duden Kinderbuch, 64 Seiten, 7,99 Euro, ab sechs Jahren.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr