Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Festival will Kultur im ländlichen Raum fördern

21. Mittelhessischer Kultursommer Festival will Kultur im ländlichen Raum fördern

Am 9. Juni beginnt der 21. Mittelhessische Kultursommer. Bis zum 14. September stehen129 Veranstaltungen in ganz Mittelhessen auf dem Programm.

Voriger Artikel
"Oblivion" oder "Kiss the Coach"
Nächster Artikel
Mit Charme und Schreibmaschine

„Alpcologne“ eröffnen den Mittelhessischen Kultursommer am 9. Juni in Herbstein gemeinsam mit Liederjan und den Luftgauklern.Fotos: Veranstalter

Quelle: Volker Neumann | Neomania Design

Gießen. Der Mittelhessische Kultursommer muss sich hinter seinen „großen“ Brüdern, dem Kultursommer Südhessen und dem Kultursommer Nordhessen nicht verstecken. Bei einem Etat von rund 400000 Euro erreichte der Mittelhessische Kultursommer im vergangenen Jahr 18000 Besucher. In Nordhessen waren es bei einem Etat von rund 700000 Euro 4000 Besucher weniger. Diese Zahlen nannte gestern in Gießen Sybille Atzbach. Die langjährige Geschäftsführerin ist seit gut zwei Monaten Vorsitzende des Vereins. Gemeinsam mit dem neuen Geschäftsführer Frank Dauer stellte sie das Programm des Festivals vor, das insbesondere Kulturveranstaltungen im ländlichen Raum unterstützen will.

129 Veranstaltungen stehen zwischen Herbstein im Vogelsberg und Limburg, zwischen Friedberg und Biedenkopf auf dem Programm - davon richten sich 33 speziell an Kinder.

Eröffnet wird das Festival am 9. Juni mit der „Wüsten Wanderung“ in Herbstein. Sie mündet in ein kleines Kulturspektakel mit Alpcologne, Liederjan und den Luftgauklern.

Im Kreis Marburg-Biedenkopf werden sechs Veranstaltungen von dem Verein finanziell unterstützt - maximal steuert der Kultursommer 50 Prozent der Produktionskosten zu. Dazu gehören das Biedenkopfer Musical „Eingefädelt“, das vom 23. bis 25. August im dortigen Schloss zu sehen ist sowie in Marburg die Produktion „True Stories“ des german stage service vom 21. bis 25. August und das Straßenmalerfestival in Neustadt am 17. und 18. August.

Im Kinder-Kultursommer .ist ein Theaterprojekt der Richtsberg-Gesamtschule hervorzuheben: Schülerinnen und Schüler studieren Mark Twains „Tom Sawyer“ ein und bringen das Abenteuer am 18. und 19. September auf die Bühne der Waggonhalle.

Die Programme liegen in Sparkassen und Kommunen sowie Tourist-Informationen aus. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kultursommer-mittelhessen.de

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr