Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Festakt am 8. März

Marburger Kamerapreis Festakt am 8. März

Am kommenden Freitag, 8. März, wird um 20 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung der mit 5000 Euro dotierte 13. Marburger Kamerapreis in der Aula der Alten Universität verliehen.

Voriger Artikel
Betörender Pop Noir aus Berlin
Nächster Artikel
Für das Theater gibt es sogar schulfrei

Marburg. Er geht an den deutschen Kameramann Reinhold Vorschneider (Privatfoto). Die Laudatio hält die Autorenfilmerin Angela Schanelec.

Der 1951 geborene Vorschneider arbeitet mit Autorenfilmern wie Rudolf Thome, Angela Schanelec und Thomas Arslan zusammen. Er gilt als ein Vorreiter der sogenannten Berliner Schule. Für seine Arbeit in Benjamin Heisenbergs Drama „Der Räuber“ wurde er 2010 für den Deutschen Filmpreis, den Deutschen Kamerapreis und den Österreichischen Filmpreis nominiert. Auf der Berlinale 2011 waren seine Arbeiten „Swans“ von Hugo Vieira da Silva und „Dreileben/Eine Minute Dunkel“ von Christoph Hochhäusler zu sehen. Die Preisverleihung ist eingebettet in die Marburger Kameragespräche am Samstag und Sonntag im Filmkunsttheater Kammer.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr