Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Farbe, fette Beats und Freudentränen

Holi-Festival Farbe, fette Beats und Freudentränen

Bunt, bunter, Farbrausch: Ein Trend tourt durch Deutschland und reißt auch die Marburger zu Begeisterungsstürmen hin.

Voriger Artikel
Kirsten Fründt: „Landkreis sagt Danke“
Nächster Artikel
Regenpause wird bestens ausgefüllt

Rund 4.000 Menschen feierten bunt und ausgelassen zu Elektroklängen beim Holi-Farbrausch-Festival in Marburg.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. In der ersten Reihe kullern Tränen. Charleen weint. Vor Glück. Der 18-Jährigen rinnt ein wahrer Sturzbach die Wangen hinab und hinterlässt dunkle Streifen auf ihrer blau-orange gefärbten Haut.Stundenlang schon hat die Neustädterin beim Holi-Fest auf dem Afföller mit ihren Freundinnen gefeiert. Hat zu den wummernden Bässen getanzt. Hat Farbpulver in die Luft geworfen und mit rund 4 000 anderen Tanzwütigen das Gelände in eine bunte Farbwolke gehüllt. „Es ist so unfassbar cool hier und jetzt legt auch noch mein Lieblingsmusiker auf“, schluchzt Charleen nun und formt ihre beiden Hände zu einem imaginären Herz und wirft dieses in Richtung Bühne.

 

Acht DJs sorgen für Musik

Darauf steht gerade der Grund für den feuchten Gefühlsausbruch der 18-Jährigen: Robin Schulz. Der 27-jährige DJ ist einer der musikalischen Höhepunkte des Farbrausch-Festivals. Er wird von den Massen gefeiert wie ein Rockstar. „Robin, ich liebe dich“, kreischen weibliche Fans in regelmäßigen Abständen. Schulz ist einer der acht DJs an diesem Tag, die den Massen einheizen. Allesamt Könner an den Turntables, die dem vornehmlich jugendlichen Publikum die elektronischen

Farbe, fette Beats und Freudentränen: Beim 1. Holi-Farbrausch-Festival in Marburg feierten tausende Tanzwwütige extrem bunt und extrem ausgelassen zu Elektroklängen (Fotos: Nadine Weigel).

Zur Bildergalerie

Klänge um die Ohren hauen. Wummernde Bässe und melodische Beats bringen die Masse in Wallung. Die Menge tobt. Hüpft im Takt auf und ab. Schmeißt Farbe in die Höhe. Alles jubelt und lacht.

Wachsender Trend in Deutschland

Was zum ersten Mal in Marburg stattfindet, ist seit einigen Jahren ein wachsender Trend. Farbrausch-Festivals, die an das indische Frühlingsfest angelehnt sind, erfreuen sich bundesweit immer größerer Beliebtheit. Als eines der ältesten Feste überhaupt fallen in Indien beim traditionellen Holi-Fest die Schranken im sonst so strengen Kastensystem. An diesem Tag sind alle Menschen gleich. Egal welches Geschlecht sie haben, wie alt sie sind oder welchem sozialen Status sie angehören. Als Symbol der Gleichheit und Freude bewerfen sich die Menschen in Indien ausgelassen mit bunten Farben.

In Marburg geht das auch. Und wie. Grün, gelb, rot, orange und blau rieselt das Pulver durch die Luft. Die Tänzer streuen es sich in die Haare und über die Klamotten. Alle paar Stunden wird im Kollektiv das bunte Pulver in die Höhe geworfen. Die tanzende Masse verschwindet jubelnd unter einer dicken, bunt schillernden Farbwolke. Wenn sich der Nebel lichtet, ist kein Flecken des Körpers mehr sauber. Haare, Gesicht, Klamotten – das bunte Pulver bedeckt jede Pore. 

„Ein geniales Erlebnis“, ruft Student Jan (26) und ist mit seiner Euphorie nicht allein. Die Farbwolke verschwindet langsam, zum Vorschein kommen völlig verdreckte Gesichter. Strahlend, glücklich, im Farbrausch eben.

von Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr