Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Erinnerung an Weltstars

OP verlost Karten für Abba Gold Erinnerung an Weltstars

„Abba Gold“ heißt eine Show, die am Freitag, 14. März, ab 20 Uhr in Stadtallendorf die Hits von Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid präsentiert. Die OP verlost zehn mal zwei Karten.

Stadtallendorf. Was für eine Karriere: Als die bis dahin weitgehend unbekannten Schweden Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad 1974 als Abba mit „Waterloo“ den Grand Prix d‘Eurovision gewannen, war eine neue Supergruppe geboren: „The Winner Takes It All“, der Sieger bekommt alles, sangen sie später.

Als sich Abba 1982 trennte, hatte die Band 380 Millionen Tonträger verkauft und gehörte zu den erfolgreichsten Pop-Ensembles der Musikgeschichte. Bis heute sind viele ihrer Hits Klassiker: „Fernando“, „Take A Chance On Me“, „Money, Money, Money“, „SOS“ und „Mamma Mia“. Aus letzterem machte Hollywood ein grandioses Musical mit Abba-Songs. Selbst Ex-James-Bond Pierce Brosnan, wahrlich nicht der größte Sänger, ließ sich von den Produzenten nicht lange bitten und sang mt.

Alle diese Hits haben „Abba Gold“ im Programm, die bereits beim Hessentag in Stadtallendorf tausende Abba-Fans begeisterten. Produziert wurde die Show von Werner Leonard, Gründungsmitglied vom Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe sowie bis 2013 künstlerischer Leiter und Produzent von Abba Mania“. Sein Ziel: die beste Popmusik soll nicht in Vergessenheit geraten.

Leonhard legt Wert auf Authentizität. Die Show soll die Musik von Abba so originalgetreu wie möglich inszenieren. Das beginnt bei den Kostümen und endet beim schwedischen Akzent der Vorbilder. Damit der Glamour-Pop der Schweden stilecht präsentiert werden kann, wurde auch bei den Choreographien und der Ausstattung auf den 1970er-Jahre-Look geachtet. Nur die Video-Show gab es damals noch nicht.

Die OP verlost zehnmal zwei Freikarten für die Show „Abba Gold“ am Freitag, 14. März, ab 20 Uhr in der Stadthalle Stadtallendorf. Um zu gewinnen, müssen Sie uns fünf Hits der Band nennen. Zuschriften gehen unter dem Stichwort „Abba“ an die Oberhessische Presse, Kulturredaktion, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg oder per Mail an kultur@op-marburg.de. Die Zuschriften müssen am 2.März in der Redaktion vorliegen

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr