Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Erdmännchen-Freunde in Gefahr

Kindertheater Erdmännchen-Freunde in Gefahr

Socke Flocke Zucchini“ heißt das wuschelige Erdmännchen in dem gleichnamigen Kinderstück des Hessischen Landestheaters Marburg, das am Sonntag seine Uraufführung erlebte. Die kleinen Theaterfans waren begeistert.

Voriger Artikel
Kabarettist als Verbraucherschützer
Nächster Artikel
Forscher auf den Spuren des Bösen

Die Oberhessische Presse hat „Socke Flocke Zucchini“ mit 4680 Euro unterstützt. Bei der Spendenübergabe waren dabei (von links): Dramaturg Simon Meienreis, Theaterpädagogin Katrin Hylla, Intendant Matthias Faltz, Schauspieler Thomas Huth, die Leiterin des Jungen Theaters, Oda Zuschneid, und Steffen Ehrmann, Vertriebsleiter der Oberhessischen Presse.Foto: Bettina Preussner

Marburg. Socke Flocke Zucchini sollte eigentlich schon längst in der Erdmännchenschule sitzen und fleißig lernen, aber er hat Besseres zu tun. Lieber träumt er vor sich hin und erlebt zusammen mit seinem Freund Olmo ein neues Abenteuer.

Von Olmos Dach fliegen sie los, und wen treffen sie in der Luft? Den angeberischen Holger Nilson mit seiner frisierten Flugente. Mit dem liefern sie sich ein spannendes Wettrennen. Doch da taucht plötzlich ein böser Vogel auf, der das Erdmännchen am Kragen packt und davonfliegt. Zum Glück rettet ihn Olmo mit einem beherzten Sprung aus der Gefahr. Denn eines ist klar: Freunde sind das Allerwichtigste.

„Socke Flocke Zucchini“ ist ein lustiges und sehr kindgerechtes Stück über das Träumen und den Wert von Freundschaften. Die Geschichte wird mit einfachsten Mitteln erzählt: Da reichen eine flauschige Fellmütze und ein schwarzer Punkt auf der Nase, fertig ist das Erdmännchen. Eine Stellwand mit wenigen Bildern drauf dient als Bühnenbild, ein alter Plattenspieler wird zur Wundermaschine umfunktioniert. So bleibt viel Raum für die eigenen Vorstellungen und Fantasien der Kinder.

Der Schauspieler Thomas Huth spielte bei der Uraufführung mit viel Engagement und schlüpfte mühelos gleich in mehrere Rollen. Mit seiner Gitarre gab er einige muntere Lieder zum Besten, die die kleinen Zuschauer gerne mitsangen. Etliche Mitmachaktionen lockerten das Ganze auf: So durften die Kinder den Wind und den Hagel bei einem aufziehenden Sturm nachmachen.

Die kleinen Theaterfans waren mit Feuereifer dabei und freuten sich über die spannenden Abenteuer des putzigen Erdmännchens. Am Schluss des unterhaltsamen Theaternachmittags gab es viel Beifall für den Darsteller und die Autoren.

Die Theaterpädagogin Katrin Hylla und der Dramaturg Simon Meienreis haben „Socke Flocke Zucchini“ geschrieben und auf die Bühne gebracht. Mit Unterstützung der Oberhessischen Presse ist diese Produktion für Kinder ab drei Jahre möglich geworden. Der Scheck in Höhe von 4680 Euro wurde gleich zu Anfang der Aufführung an das Landestheater übergeben. Das Geld wurde bei einer Open-Air Vorstellung des Theaters im Sommer eingespielt, die die Oberhessische Presse komplett aufgekauft hatte. Es ist bereits das dritte Mal in Folge, dass die OP eine mobile Kindergartenproduktion fördert.

nZwei weitere Aufführungen von „Socke Flocke Zucchini“ sind für den 28. September im Theater am Schwanhof und beim Weltkindertagsfest am 27. September auf dem Gelände der Waggonhalle geplant. Außerdem können Kindergärten und Kindertagesstätten das Stück für folgende Zeiträume buchen: 23. bis 26. September, 10. bis 17. Oktober, 24. November bis 4. Dezember, 8. bis 12. Dezember und nach Vereinbarung auch 2015.

Telefonische Buchungen sind immer Montag und Mittwoch von 9 bis 15 Uhr möglich unter 06421/990236.

Von Bettina Preussner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr