Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Elke Therre-Staal gewinnt "Millimeterentscheidung"

Schreibwettbeweb vom Landestheater und der OP Elke Therre-Staal gewinnt "Millimeterentscheidung"

19 Autorinnen und Autoren hatten einen neuen Schluss für das Open-Air-Spektakel des Hessischen Landestheaters eingesandt, das am 20. Juni auf dem Marburger Marktplatz Premiere hat.

Marburg. Der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht: 19 sehr unterschiedliche, neue Schlussfassungen der Shakespeare-Komödie „Viel Lärm um nichts“ waren im Hessischen Landestheater eingegangen. Regisseur Stephan Suschke, die Marketing-Direktorin des Landestheaters, Dr. Christine Tretow, und OP-Kulturredakteur Uwe Badouin entscheiden sich nach langer Diskussion einstimmig für die Fassung der Marburger Autorin Elke Therre-Staal (Archivfoto). „Es war eine Millimeter-Entscheidung“, betonte Suschke. Auf Platz zwei landete die Fassung von Ursula Hirt, vor der von Hannes Kleinhenz. Platz vier teilen sich Manfred Jobst und Yvonne Kollrack.

„Allen gemeinsam war die textliche Genauigkeit, der Spaß an der Sprache und die Originalität des Endes. Die Schlüsse ergeben sich bei allen aus der Handlung und aus den Charakteren und sie sind durchweg überraschend“, so die Jury. Für Elke Therre-Staal sprach besonders „der spielerische Umgang mit Shakespeare und mit Shakespeare-Zitaten und dass sie den radikalsten Schluss verfasst hat“. Den werden die Besucher der bereits ausverkauften OP-Benefizvorstellung am 21. Juni direkt im Anschluss an die Aufführung der Shakespeare-Komödie sehen. Vor dieser Vorstellung werden die Preise vergeben.

Elke Therre-Staal gewinnt zusätzlich ein Wochenende in Berlin für 2 Personen mit Übernachtung im Hotel Maritim und einem Besuch der Berliner Shakespeare-Company sowie ein 20er-WahlAbo für das Hessische Landestheater.

Ursula Hirt darf sich über ein Wochenende in Bremen mit Übernachtung im Maritim-Hotel, einem Besuch der Bremer Shakespeare-Company und ein 10er-Wahl-Abo für das Landestheater freuen. Die anderen drei Preisträger gewinnen jeweils eine Gesamtausgabe der Werke von William Shakespeare und eine Einladung für das Open-Air-Spektakel 2014. Alle Teilnehmer haben zudem Freikarten für die OP-Benefizaufführung erhalten.

n „Viel Lärm um nichts“ wird vom 20. Juni bis zum 7. Juli auf dem Marktplatz gespielt. Karten unter www.theater-marburg.de, Telefon: 06421/ 25 60 8.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr