Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Einmal Cinderella nur für Abonnenten

OP präsentiert Theatersommer zum Sonderpreis Einmal Cinderella nur für Abonnenten

Mit Hochdruck arbeitet das Landestheater am großen Spielzeitabschluss: „Cinderella – A Rock‘n‘Roll Fairytale“ wird Open Air auf dem Marktplatz gespielt. Die OP bietet wieder eine Vorstellung für Abonnenten.

Voriger Artikel
Von der Tanzwut gepackt
Nächster Artikel
Feministin porträtiert Frauen

Im vergangenen Jahr präsentierte das Landestheater Shakespeares „Sommernachtstraum“.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Jeder kennt die Geschichte von Aschenputtel. Das Grimm’sche Märchen ist Grundlage für das Open-Air-Spektakel „Cinderella“, das Intendant Matthias Faltz inszeniert und das am Samstag, 13. Juni, um 21 Uhr Premiere hat.

Bereits einen Tag später, am Sonntag, 14. Juni, hat die OP eine komplette Vorstellung für ihre Abonnenten gebucht. Der Vorverkauf für diese Vorstellung beginnt heute. Karten gibt es – so lange der Vorrat reicht – gegen Vorlage der Abo-Plus-Karte zum Sonderpreis von 13 Euro in den OP-Leser-Shops im Marburger Schlossberg Center, Universitätsstraße 15, und im Verlagsgebäude Franz-Tuczek-Weg 1. Insgesamt stehen 442 Sitzplätze zur Verfügung. Das Besondere: Die gesamten Einnahmen spendet die OP wiederum für die Theaterjugendarbeit des Hessischen Landestheaters Marburg.

Parallel dazu beginnt am Montag das OP-Gewinnspiel „Prinz sucht Cinderella“. Darin werden die Leser dazu aufgerufen, dem Prinzen zu helfen, Cinderella zu finden. Cinderella hat an bestimmten Stellen im Landkreis Spuren in Form ihres Schuhs hinterlassen. Anhand der Fotos müssen die Leser herausfinden, wo Cinderella sich aufgehalten hat.

14 Aufführungen geplant

Daraus lässt sich dann ein Lösungswort bilden. Dieses Lösungswort muss bis zum 10. Juni eingereicht werden. Verlost wird als Hauptpreis ein Wellnesswochenende für zwei Personen nahe Edersee im Wert von 500 Euro. Als 2. bis 5. Preis gibt es jeweils zwei Tickets für die OP-Benefiz-Veranstaltung am 14. Juni.

„Cinderella – A Rock’n’Roll Fairytale“ ist der Auftakt in den fünften Marburger Theatersommer der Intendanz von Matthias Faltz, der die Open-Air-Aufführungen ins Zentrum der Stadt verlagert hat. Nach „Don Juan“, „Der Kaufmann von Venedig“, „Viel Lärm um nichts“ und „Ein Sommernachtstraum“ ist es die fünfte Open-Air-Produktion des Landestheaters am Marktplatz.

Gespielt wird das Märchen bis zum 5. Juli insgesamt 14 Mal. Faltz will aus „Aschenputtel“ ein schräges und fantastisches Spektakel machen. Dabei scheut er keinen Aufwand: Es gibt einen 30-köpfigen Chor, Tänzerinnen, eine fünfköpfige Live-Band und neun Darsteller.

  • Der Vorverkauf für den Theatersommer hat begonnen. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.theater-marburg.de

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr