Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Einfach mal entspannen – aber zackig!

OP-Buchtipp: Johannes Lauterbach: „Slowtime ...“ Einfach mal entspannen – aber zackig!

Achtsamkeit ist eins der Zauberworte, wenn es darum geht, den immer hektischer werdenden Alltag in den Griff bekommen zu wollen. Allein, das Entschleunigen fällt vielen, die in diesem Laufrad unterwegs sind, schwer.

Voriger Artikel
Cleveres Spiel mit Erwartungen
Nächster Artikel
Fantasy, Fettnäpfchen und Füchse
Quelle: Knaur-Verlag

Keine Zeit, ich habe den Kopf gerade nicht frei, ich muss erst noch ... Ausreden sind schnell bei der Hand.

Kein Wunder, dass Ratgeber Hochkonjunktur haben, die einem dabei helfen wollen, mehr auf sich und seine Bedürfnisse zu achten. „Slowtime“ ist so ein Buch.
Es will nicht das Leben brachial umkrempeln, sondern setzt auf kleine Unterbrechungen im Tagesablauf und Übungen für jedermann, die wirklich überall umgesetzt werden können.

Da geht es um den bewussten Blickkontakt mit sich selbst im Auto-Rückspiegel, bevor man den Motor startet oder um die bewusste Ent-Spannung der Muskeln im Liegen.
Alles für sich sind das prima Tipps, die einem auch ersparen, sich eine ganze Bibliothek einschlägiger Literatur anzuschaffen.

Da das Buch Ideen aus vielen Lehren aufgreift, kann man es gut als Einstieg nehmen und das vertiefen, was einem am besten hilft. Doch das größte Hindernis bleibt auch mit diesem Büchlein. Man muss es auch machen.

  • Johannes Lauterbach: „Slowtime – Die besten Tipps zum Entspannen“, Knaur-Verlag, 128 Seiten, 10 Euro

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr