Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Eine Zentaurin geht auf Reisen

Wanderung mit Erzähler Eine Zentaurin geht auf Reisen

Mit „Über die Dörfer - die Zentaurin geht auf Reisen“ ist ein ungewöhnliches Umzugsprojekt betitelt: Am Samstag, 19. August, zieht die lebensgroße Skulptur einer Zentaurin der Bildhauerin Kamala Seelbach von Dagobertshausen um auf den Kaspersch-Hof in Lohra-Damm.

Voriger Artikel
Kirchenkreis-Chor plant Gospel-Messe
Nächster Artikel
KFZ-Besucher trotzen dem Wetter

Stilecht mit Pferden wird die Zentaurin transportiert.
Privatfoto

Dagobertshausen. Der Umzug wird gefeiert. Er beginnt um 9.30 Uhr im Schlehdornweg in Dagobertshausen und führt „über die Dörfer“ nach Damm.

Die Erzählerschule Burgwald hat den Umzug organisiert: Thilo Rinn wird mit seinen Rückepferden den Wagen ziehen, der die Skulptur trägt. Ein bunter Zug soll dem Wagen folgen:

Erzählkünstler Philipp Layer will die Zuhörer auf dem Weg und auf den Stationen mit Geschichten verzaubern, Reiner Törner sorgt mit dem Saxofon für Musik. „Allerlei buntes Volk ist eingeladen, mit zu wandern, zu tanzen, zu feiern“, teilen die Veranstalter mit. Am Ziel warten „Speis und Trank“.

Das Projekt soll Anfang September weiter bei der Nacht der Zentaurin mit Erzählungen und Tanz fortgesetzt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr