Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Weltstar in der Elisabethkirche

Star-Klarinettist Giora Feidman Ein Weltstar in der Elisabethkirche

Am Samstag, 16. Januar, ist der Star-Klarinettist Giora Feidman um 19 Uhr wieder in der Elisabethkirche zu Gast. Begleitet wird er von vier herausragenden Cellisten.

Voriger Artikel
Fans fiebern „Star Wars 7“ entgegen
Nächster Artikel
Nach Russland-Tour Konzert im Knubbel

Marburg. Musik hält jung. Und wie. Zu beobachten ist dieses Phänomen besonders gut an Giora Feidman. Im März kommenden Jahres wird der Weltstar, der König des Klezmer, 80 Jahre alt. Und noch immer geht er auf große Tourneen, wo er seine zahlreichen Verehrer mit seinem Können begeistert und fasziniert.

Giora Feidman blickt auf eine lange Karriere zurück: 1936 in Buenos Aires (Argentinien) geboren wurde er im Alter von 18 Jahren Mitglied des Orchesters des Teatro Colón in seiner Heimatstadt. Zwei Jahre später wechselte er zum Israel Philharmonic Orchester, für das er 18 Jahre lang spielte. 1970 begann er in New York seine Solokarriere als Klezmer-Musiker. Er wurde zum Weltstar.

Ein „exklusives Klangerlebnis auf Weltniveau“

Sein aktuelles Konzertprogramm, mit dem er in der Elisabethkirche gastieren wird, heißt „Cello meets Klezmer“. Begleitet wird er vom „Rastrelli Cello Quartett“: Kira Kraftzoff, Sergio Drabkin, Kirill Timofeev und Misha Degtjareff kommen aus Russland und Weißrussland und gelten als Meister ihres Instruments. Vor allem Kira Kraftzoff, der musikalischer Leiter der Rastrellis, ist für Giora Feidman ein alter Bekannter: Die beiden haben gemeinsam schon über 200 Konzerte gespielt.

Die fünf Musiker versprechen ein „exklusives Klangerlebnis auf Weltniveau“. Das Repertoire reicht von der Klassik über das Musical bis hin zum Klezmer und zum Jazz. Im Konzert treten die vier Musiker des Quartetts, technisch perfekt, mitreißend und in tausend Klangfarben in den Dialog mit Feidmans faszinierender Klezmer-Klarinette.

Die OP verlost zehn mal zwei Freikarten für das Konzert von Giora Feidman und dem Rastrelli Cello Quartett am Samstag, 16. Januar, ab 19 Uhr in der Elisabethkirche. Wer gewinnen will, muss uns eine Frage beantworten: Wann wurde Giora Feidman geboren?

OP-Gewinnspiel

Die Zuschriften gehen unter dem Stichwort „Feidman“ per Post an die Oberhessische Presse, Kulturredaktion, 35039 Marburg, oder per E-Mail an kultur@
op-marburg.de. Sie müssen am 22. Dezember um 15 Uhr in der Redaktion vorliegen. Die Karten werden zugeschickt.

Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem in den OP-Geschäftsstellen im Schlossberg-Center und im Franz-Tuczek-Weg sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.bubu-concerts.de oder unter der Tickethotline 0180 / 6050400.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr