Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Weltstar beehrtdie Elisabethkirche

Ludwig Güttler Ein Weltstar beehrtdie Elisabethkirche

Restlos ausverkauft ist das Konzert von Ludwig Güttler mit dem Leipziger Bach-Collegium am 26. Januar um 17 Uhr in der Elisabethkirche. Die letzten 14 Karten verlost die OP.

Marburg. Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vor­sitzender der Stiftungsgesell­schaft der Frauenkirche zu Dresden: Ludwig Güttler.

Am Samstag gibt der weltberühmte Virtuose aus Sachsen ein Konzert in der Elisabethkirche. Begleitet wird der 1943 im Erzgebirge geborene Startrompeter von seinem Leipziger Bach-Collegium, das sich aus führenden Solisten der Staatskapelle Dresden und dem MDR Symphonieorchester zusammensetzt. Auf dem Programm stehen Werke von Telemann, Finger und zwei Vertretern der großen Bach-Familie: von Johann Sebastian Bach und dessen Sohn Johann Christian.

Professor Güttler hat zahlreiche hohe Auszeichnungen erhalten: Für sein Engagement beim Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche wurde er im September 2007 von Bundespräsident Horst Köhler mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Queen Elizabeth II. hat ihm im November 2007 „in Anerkennung seiner Verdienste um den Wiederaufbau der Frauenkirche und seinen bedeutsamen Beitrag“ für die Versöhnung beider Völker bei diesem Projekt den Orden „Officer of the Order of the British Empire (OBE)“ des britischen Ritterordens Order of the British Empire verliehen.

Die OP verlost sieben mal zwei Freikarten für das Konzert. Wer Karten gewinnen will, schreibt unter dem Stichwort „Güttler“ an die Oberhessische Presse, Kulturredaktion, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg; oder per Mail an kultur@op-marburg.de. Die Zuschriften müssen am 16. Januar in der Redaktion vorliegen. Die Karten werden den Gewinnern zugeschickt.

Unmittelbar vor dem Konzert werden verbilligte Hörplätze angeboten.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr