Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Bilderbuch 
für kleine Träumer

OP-Kinderbuchtipps Ein Bilderbuch 
für kleine Träumer

Prinz Willibald hat Zeit, viel Zeit. Dort ist ein Apfelbaum, an dem er unbedingt riechen muss. Dort stehen Gänseblümchen, die er pflücken will.

Voriger Artikel
600 Zuhörer singen begeistert mit
Nächster Artikel
Rio Reiser: „Es ist niemand neben mir“

Sybille Hein: „Prinz Bummelletzter“.

Quelle: Hanser-Verlag

In den Bach muss der prinz natürlich seine Füße tauchen. Eilig hat er es eigentlich nie. Sollen sich doch seine Brüder mit Räubern und Riesen herumschlagen.

Die nennen ihn abschätzig Schnarchnase oder Trantüte. Aber in Sybille Heins bezaubernden Geschichte „Prinz Bummelletzter“ sind die Träumer und Trödler eben nicht immer die Letzten. Er rettet schließlich – mehr aus Versehen – die Prinzessin und bummelt mit ihr gemeinsam. Sybille Heins Buch ist ein Plädoyer für das Träumen, Bummeln, Trödeln und Entdecken in einer Zeit, in der alles immer ganz schnell gehen muss.

  • Sybille Hein: „Prinz Bummelletzter“, Hanser-Verlag, 32 Seiten, 14,90 Euro (ab 3 Jahren).
 

Das Chaos lebt 
mit Leidenschaft

Wo sind sie bloß? „Herr Sauermann sucht seine Zähne“ und kramt erst mal in seinen Sachen rum. Zwischen Rasierpinsel, Häschen-Hausschuhen, Neun-Volt-Batterie und Croissant sucht der Mann im gestreiften Pyjama. Doch nirgends ist seine Zahnprothese zu finden.

Ordne deine Sachen in Gruppen, rät Sauermanns Schwester 
Myrna dem Mann ohne Zähne. Also ordnet Herr Sauermann: Seine Werkzeuge, seine Ameisen, seine Hüte und vieles mehr – im grandios komischen Bilderbuch der amerikanischen Brüder Jon und Tucker Nichols fein säuberlich aufgereiht auf großen Doppelseiten inklusive Beschriftung. Am Ende: Kaum Platz mehr zum Gehen in der Wohnung. Was tun?

Sauermanns Schwester Irma hat da einen Tipp: Kartons! Also ordnet Herr Sauermann: seine Hunde, seine gelben Sachen und alle Dinge, die mit „S“ beginnen in Kartons. Aber die Zähne! Wo sind die Zähne? Ein Glück hat Herr Sauermann noch eine dritte Schwester. Das Chaos lebt mit Leidenschaft, so lautet die Botschaft dieses fröhlichen Buches. Beim Entdecken und Weiterfantasieren findet der Leser auf jeden Fall eins: Leseglück!

  • Jon & Tucker Nichols: „Herr Sauermann sucht seine Zähne“, Diogenes Verlag, 48 Seiten, 20 Euro (ab 4 Jahren).
 

Spannender
 Weltraumschmöker

Andreas Schlüter schickt seine „Space Kids“ Perry, Lea, Marvin und Emily in ihr zweites Abenteuer. Im Jahr 2200 haben sie einen erdähnlichen Planeten entdeckt und stellen bei der Erkundung fest, dass er bewohnt ist. Die Außerirdischen wollen sie vom Planeten der Kinder vertreiben und haben zudem eine Möglichkeit entdeckt, auf die Erde zu gelangen. „Attacke aus dem All“ ist ein spannender Weltraumschmöker für junge Science-Fiction-Fans.

  • Andreas Schlüter: „Space Kids – Attacke aus dem All“, dtv junior, 251 Seiten, 12,95 Euro 
(ab 10 Jahren).
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr